Einwegpfand: HDE zieht kritische Bilanz (30.04.2007)

Seit einem Jahr müssen leere Einwegpfandflaschen überall dort zurückgenommen werden, wo Einweg verkauft wird. „Viel Aufwand, hohe Kosten und wenig Wirkung. Das ist die Bilanz des Einwegpfands. Das Ziel, die Mehrwegquote zu stabilisieren und letztlich zu steigern, hat die Bundesregierung nicht erreicht", so die Abrechnung von Hubertus Pellengahr, Sprecher des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE) zum einjährigen Jubiläum des „Dosenpfandes". Die Gesamtkosten in Höhe eines Milliardenbetrages für die Umsetzung der Pfandregelung stünden in keinem Verhältnis zur ökologischen Zielsetzung der Verpackungsverordnung und ihren zahlreichen Änderungen.


(Mit freundlicher Unterstützung der Lebensmittel Praxis)
Quelle: LPcompact! - 30.04.07

0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |