Jägermeister Wirtshaus Tour Ahoi! (29.09.2011)

Electrosause auf Bremer Frachtflotte mit Feadz und Does It Offend You, Yeah?

Satte Tunes von Bug bis Heck: Am 20. Oktober sticht die Jägermeister Wirtshaus Tour in See – besser gesagt ins Meer der besten Indie- und Electrosounds. Mit Feadz und Does It Offend You, Yeah? geht es in Bremen an Bord der MS Treue. In der verstaubten Schiffskombüse heißt es bei Kohl und Pinkel auch diesmal wieder „Durchdrehen“ in schunkeliger Wirtshausatmosphäre. Für das Warm-up sorgen die lokalen DJ-Größen von La Boumbox, DJ Mickey & Marzeki.

Dabei wird nicht nur das musikalische Programm große Wellen schlagen. Mit bewährten Kneipenspielen geht es für alle feierwütigen Leichtmatrosen, getreu dem Motto „Echt Jägermeister“, auf ein ehrliches und ausgelassenes Zusammensein bei Dart, Kicker und Poker. Und das Ganze auf einer Augenhöhe mit den Acts. Die limitierten Gästelistenplätze können lediglich unter www.das-wirtshaus.de gewonnen werden. Zutritt ab 18.

Feadz
Der aus Paris stammende Feadz ist ein Club-DJ wie aus dem Bilderbuch. Seit mehr als zehn Jahren ist er weltweit bekannt für seine Live-Sessions in den Clubs. Doch daneben hat er sich auch einen Namen als Produzent gemacht. So arbeitete er mit Mr. Oizo und hat die amerikanische Sängerin Uffie entdeckt, unterstützt und produziert. Ein paar EPs hat er bei dem deutschen Label bpitchcontrol aufgenommen, ist aber vorrangig bei dem legendären Label Ed Banger Records. Die Platte „The Unfinished Feadz Fairytale“ ist kennzeichnend für seinen Stil: ein gekonnter und perfekt abgemischter Mix aus Electro, Hip Hop, fetten Sounds und einer extravaganten Scratching-Technik. Wo Feadz ist, bebt die Hütte. So auch auf der MS Treue bei der Jägermeister Wirtshaus Tour! Der Kahn wird wackeln!

Does It Offend You, Yeah?
Zugegeben, ein etwas skurriler Bandname. Doch die Geschichte hat Hand und Fuß: Als die beiden DJs Dan Coop (Synthesizer) und James Rushent (Vocals, Guitar) aus Reading ihren ersten eigenen Song „Battle Royale“ auf MySpace hochluden, sollen sie sich spontan für einen Bandnamen entschieden haben. Ihr Deal: Der erste Satz, der im Fernseher gesprochen wird, sollte ihren Namen ergeben. „Does It Offend You, Yeah?“ Das war 2006 und das Herz der Band war geboren. „Battle Royale“ verbreitete sich wie ein Lauffeuer und schon bald hagelte es Anfragen von diversen Plattenlabels. 2007 nahmen DIOY,Y? ihr erstes Album „You Have No Idea What You’re Getting Yourself Into“ auf, das 2008 bei EMI veröffentlicht wurde. Schon bald waren Does It Offend You, Yeah? in der obersten Spitze der meistgespielten Künstler auf Last.fm. Auch mit ihrer provokativen Live-Performance schlugen DIOY,Y? ein wie eine Bombe. Sie produzierten Remixe, angefangen für Muse über Bloc Party und die White Stripes, und waren seither auf diversen Soundtracks, wie Fast & Furious, The A-Team, American Teen, Gran Turismo 5, sowie in zahlreichen US- und UK-TV-Shows vertreten. Ihr musikalischer Stil lässt sich mit der Bezeichnung Indietronic gut beschreiben und wird oft mit Daft Punk, Justice und The Prodigy verglichen. Ihr zweites Studioalbum „Don’t Say We Didn’t Warn You“ erschien Mitte März 2011. Jetzt werden DIOY,Y? zur Freude ihrer deutschen Fans die MS Treue in Bremen entern und am 20.10. die Flagge der Jägermeister Wirtshaus Tour hissen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.das-wirtshaus.de und facebook.com/daswirtshausde.

Quelle: Presseinformation COR!Berlin. Agentur für Kommunikation im Auftrag der Mast-Jägermeister AG

Team Szene-Drinks.com
Image_2
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |