Mit LUXARDO Sambuca wird der Kaffee zum besonderen Genuss (27.09.2010)

Kaffee? Aber bitte mit Sambuca!

Sambuca stammt ursprünglich aus der italienischen Region Latium, in der auch die Hauptstadt Rom liegt. Die Herkunft des italienischen Nationallikörs beruht auf der antiken Tradition, dass jedes der Mittelmeerländer seinen eigenen Anisschnaps brannte. Der klare, süßliche, jedoch auch starke Likör wird auf der Grundlage von Anis hergestellt und mit Sternanis, Süßholz, sowie weiteren Gewürzen veredelt.

Der LUXARDO Sambuca stammt aus der kleinen italienischen Gemeinde Torreglia in der norditalienischen Provinz Padua. Der Name des 38%-igen Likörs leitet sich von dem arabischen Wort „zammù“, welches für die Hauptzutat Anis steht, ab. In Deutschland wird der Sambuca vom Spirituosenunternehmen Schwarze & Schlichte vertrieben.

Meist wird der köstliche Likör als Digestif getrunken: Er schmeckt hervorragend in Kombination mit Kaffee. So ist es üblich den LUXARDO Sambuca „con la mosca“, „mit Fliege“, zu trinken. Hierbei wird er mit drei Kaffeebohnen im Glas serviert. Diese werden beim Trinken zerkaut und bilden durch ihren bitteren Geschmack den perfekten Kontrast zu dem süßen Likör. Auch zu einer Tasse Kaffee gilt der 1998 bei der „International Wine and Spirit Competition“ in London zum bestschmeckendsten Likör der Welt ausgezeichnete Sambuca als optimale geschmackliche Ergänzung.

Der edle Anislikör überzeugt jedoch nicht nur durch seinen großartigen Geschmack, sondern auch durch sein edles Design. Dieses Design wurde in diesem Jahr bei den Harpers Wine & Spirit Design Awards mit Bronze ausgezeichnet.

Hier noch eine kleine Legende, die erklärt, warum Sambuca mit Kaffeebohnen getrunken wird: Als eine alte Dame aus Italien den Sambuca vor vielen Jahrhunderten das erste Mal brannte und ihn ihrer Familie servieren wollte, setzten sich drei Fliegen, angelockt von der Süße des Likörs auf das Glas. Dies geschah jedes Mal wieder, wenn sie ihn servieren wollte. Um sicherzustellen, dass die „Fliegen“ auch wirklich tot sind werden drei Kaffeebohnen mit im Glas serviert und der Sambuca angezündet. In der großen Hitze der brennenden Spirituose werden die Kaffeebohnen für einige Sekunden geröstet und entfalten dabei ihr volles Aroma. Die Gewohnheit, Sambuca flambiert zu servieren, ist vor allem außerhalb Italiens sehr verbreitet. In diesem Sinne: Salute!

LUXARDO ist eine Marke des italienischen Spirituosenherstellers Girolamo Luxardo S.P.A. Schwarze & Schlichte Markenvertrieb GmbH & Co. KG ist Vertriebspartner in Deutschland. Das Unternehmen Schwarze & Schlichte steht seit nunmehr 345 Jahren für höchste Qualitätsansprüche bei seinen Spirituosen. Das Westfälische Familienunternehmen in 12. Generation gehört mit Produkten, wie z.B. Angel d´Or, Bachmann, Schwarze Weizen Frühstückskorn, Ganz Alter Schneider, den Kloster Andechs Schnäpsen oder Dujardin Imperial, zu den führenden deutschen Unternehmen auf dem Spirituosenmarkt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.schwarze-schlichte.de


Quelle: Pressemitteilung Rausch Communications & PR

Team Szene-Drinks.com
Image_1
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |