Maker´s Mark startet umfangreiche Tastingreihe in deutschen Städten (27.07.2012)

Maker´s Mark Tasting Experience für Bartender und Whiskyliebhaber

Die Geschichte amerikanischen Whiskys erleben und alles über die Herstellung und die Unterschiede verschiedener Bourbons lernen – das ermöglicht Maker´s Mark interessierten Bartendern und Whiskyliebhabern im Rahmen der ersten deutschlandweiten „Tasting Experience“.

Tanja Bempreiksz, Maker´s Mark Distillery Diplomatin und Bourbon Ambassador für Deutschland, freut sich über den Start der exklusiven Tasting-Reihe. „Die erste Tasting Experience fand im Mai in Köln statt und wird von nun an jeden Monat in einer anderen Stadt durchgeführt“, sagt Bempreiksz. Im Juni stand Frankfurt auf dem Programm, nun folgen Hamburg, München, Stuttgart, Berlin und Bremen. An diesem umfangreichen Tasting können Gastronome aus der jeweiligen Stadt teilnehmen sowie von ihnen ausgewählte Stammgäste, die sich besonders für Bourbon Whiskey interessieren. Bereits für die ersten beiden Workshops in der Kölner Pacific Bar und im Biancalani in Frankfurt war das Interesse groß. Die Teilnehmerzahl ist jedoch limitiert, damit der persönliche und besondere Charakter, für den auch Maker’s Mark steht, erhalten bleibt. Die Tour durch die deutschen Städte ist bis mindestens Ende dieses Jahres geplant.

Werde zum „ Bourbon Master “
Die Tasting Experience ist mehr als ein gewöhnliches Tasting. Am Ende sind die Teilnehmer zertifizierte Experten und dürfen den Titel „Bourbon Master“ führen. Diesen Titel müssen sie sich erarbeiten: Der theoretische Teil des Tastings befasst sich mit der Geschichte des Bourbons, dann geht es um die Herstellung. Parallel dazu wird Maker´s Mark in drei verschiedenen Lagerungsstufen verkostet sowie weitere Premium Whiskey Marken aus dem Hause Beam Deutschland. Dafür sind der Geruchs- und der Geschmackssinn gefragt. „Diese verschiedenen Qualitäten veranschaulichen besonders gut, wie sehr die verschiedenen Maische-Rezepturen und Lagerungen den Geschmack von Bourbon bestimmen“, erklärt Tanja Bempreiksz. „Zudem verdeutlichen die Produkte das klimatisch bedingte rasante Tempo der Reifung von Bourbon.“ Danach folgt die Praxis: Jeder Teilnehmer darf sich nun unter fachkundiger Anleitung seinen Cocktail mixen – einen Whisky Sour oder Horse´s Neck – beides Maker´s Mark Klassiker. Am Ende der Tasting Experience erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde zum „Bourbon Master“.

Echt handgemacht
Maker´s Mark, einer der mildesten Bourbon weltweit, gibt es erst seit einigen Jahren auf dem deutschen Markt. Seitdem erobert der Kentucky Straight Bourbon Whisky mit der roten Wachskappe die Welt. Maker´s Mark ist ein „handmade“ Bourbon, der auch durch seine langsame und aufwendige Herstellungsweise bekannt ist – denn wirklich jeder Produktionsschritt ist handgemacht. Dabei steht die erstklassige Qualität des Whiskys im Vordergrund, auch wenn das bedeutet, dass alles etwas länger dauert. Am Ende ist nicht nur der Geschmack einzigartig, auch die Flasche ist individuell und unverkennbar: Jede Flasche Maker´s Mark wird mit einem hangefertigten Etikett versehen und anschließend von den Mitarbeitern in Wachs getaucht. Die signifikante rote Wachskappe ist ein Merkmal, auf das alle im Unternehmen außerordentlich stolz sind und das jede Flasche zusammen mit dem Etikett zu einem Unikat macht.

Weitere Informationen zur Maker´s Mark Tasting Experience und immer aktuelle Termine sowie zu Maker´s Mark unter: http://www.facebook.com/makersmark.deutschland

Über Maker´s Mark:
Maker´s Mark wird in der Maker´s Mark Distillery in Loretto, Kentucky, hergestellt und über Beam Global Spirits & Wine vertrieben. Im Jahr 1980 wurde die Maker´s Mark Brennerei als erste Brennerei Amerikas zum national-historischen Wahrzeichen erklärt und gilt somit als nationaler Schatz dieser Region. Alle an der Produktion von Maker´s Mark beteiligten Personen sind stolz auf den Bourbon, den sie produzieren. Angefangen mit der Getreidelieferung bis hin zum handgefertigten roten Wachssiegel auf jeder einzelnen Flasche – in jedem Tropfen Whisky ist eine persönliche Note spürbar. Maker´s Mark ist die älteste Bourbon-Brennerei der Nation, die kontinuierlich auf eigenem Grund und Boden betrieben wird. Weitere Informationen gibt es unter www.makersmark.com.

Über Beam Deutschland GmbH:
Die Beam Deutschland GmbH mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden Marketing- und Vertriebsgesellschaften von Premium-Spirituosen auf dem deutschen Markt. Zum Markenportfolio von Beam Deutschland gehört mit Jim Beam Bourbon, dem Nr.1* Whisk(e)y in Deutschland, eine der Top 10 Spirituosenmarken in Deutschland. Das weitere Portfolio umfasst internationale Topmarken wie u.a. Red Stag by Jim Beam, Jim Beam Devil´s Cut, Jim Beam Honey, Laphroaig Single Malt Whisky, Canadian Club Whisky, Maker´s Mark Bourbon Whisky, Teacher´s Scotch Whisky, Sourz Liqueurs, Bols Liqueurs, Kilbeggan Irish Whiskey, Connemara Single Malt Whiskey, Sauza Tequila, The Macallan Single Malt Whisky, Brugal Rum, Highland Park Single Malt Whisky, Courvoisier Cognac und Ouzo of Plomari. Beam Deutschland ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Beam Inc. Die Internetadresse lautet: www.beamdeutschland.de

*Quelle: The Nielsen Company, LEH + DM + C&C, MAT Mai 2012

Über Beam Inc.:
"Crafting the Spirits that Stir the World" – Beam ist eines der weltweit größten Premium-Spirituosen- Unternehmen mit Marken, die überall auf der Welt sehr begehrt sind und die Menschen begeistern. Zum Beam Marken-Portfolio gehören u. a. Jim Beam Bourbon, Maker´s Mark Bourbon, Sauza Tequila, Pinnacle Vodka, Canadian Club Whisky, Courvoisier Cognac, Teacher´s Scotch Whisky, Cruzan Rum, Hornitos Tequila, Knob Creek Bourbon, Laphroaig Scotch Whisky, Kilbeggan Irish Whiskey, EFFEN Vodka, Pucker Flavored Vodka, Larios Gin, Whisky DYC, DeKuyper Cordials, and Skinnygirl Cocktails. Fokus von Beam ist eine überdurchschnittliche Marktperfomance. Die Basis dafür ist unsere einzigartige Verbindung aus Größe und Dynamik sowie eine nachhaltige Wachstumsstrategie. Eckpfeiler dieser Strategie sind die Kreation weltweit erfolgreicher Marken, der Aufbau ertragreicher Märkte sowie die konsequente Konzentration des Marketinginvestments auf unsere Wachstumsmarken.

Mit 3.200 Mitarbeitern weltweit erzielte Beam in 2011 einen Umsatz von 2,8 Milliarden USD und brachte einige der am schnellsten wachsenden Produkt-Innovationen der Spirituosen-Branche auf den Markt.

Beam hat seinen Hauptsitz in Deerfield, Illinois/USA, wird unter dem Ticker BEAM an der New York Stock Exchange gehandelt und wird darüber hinaus im S&P 500 Index und dem MSCI World Index geführt. Weitere Informationen zum Unternehmen, seinen Marken und seinem Bekenntnis zur sozialen Verantwortung finden Sie unter www.beamglobal.com und www.drinksmart.com.


Quelle: Presseinformation Ketchum Pleon GmbH für Beam Deutschland GmbH

Team Szene-Drinks.com 
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |