Sondersteuer auf Alcopops in Planung (26.02.2004)

Auf die so genannten Alcopops soll demnächst eine Sondersteuer von 83 Cents pro Flasche erhoben werden. Das kündigte Verbraucherschutzministerin Renate Künast an. Im Fernsehen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) sagte sie: "Wir haben uns überlegt in dem Gesetzentwurf, der von verschiedenen Ressorts erarbeitet wird, eine Sondersteuer auf Alcopops zu legen, die dazu führt, dass die 275-Milliliter-Flasche sich um 83 Cent verteuern würde."

Außerdem soll nach Angaben der Verbraucherschutzministerin eine besondere Kennzeichnung darauf hinweisen, dass diese Getränke nicht an Jugendliche unter 18 Jahren verkauft werden dürfen. "Ich denke, dass wir damit ein Zeichen gesetzt haben, dass es sich dabei nicht um Limonade handelt, sondern um harten Stoff", begründete Künast den Schritt.

Szene-Drinks.com ist gegen solch eine Steuer !
Jeder sollte selbst einsehen wann er genug getrunken hat.
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |