„Gold“ für Bremer Brennerin - Piekfeiner Brand wird zum Sortenbrand des Jahres gekürt (26.03.2013)

Die Bremerin Birgitta Rust hat es geschafft: Ihr Schlehenbrand wurde in diesem Jahr auf der „Destillata“ in Wien zum „Sortenbrand des Jahres“ gekürt. Damit ist er der beste von allen Schlehenbränden, die mit Gold ausgezeichnet wurden. Für ihren Williamsbirnenbrand, Quittenbrand und Waldhimbeer-geist wurde sie darüber hinaus mit der Silbermedaille geehrt.

Die „Destillata“ gehört zu einer der renommiertesten Prämierung weltweit. Die Veranstaltung fand bereits zum zehnten Mal statt. In diesem Jahr nahmen 163 Destillerien aus 14 Nationen teil. Mehr als 1500 Produkte wurden eingereicht, die von einer internationalen Fachjury bewertet und gekürt wurden. Bereits im letzten Jahr wurde Rust für ihre Obstbrände Williamsbirne, Quitte, Mirabelle und Schlehe mit der Silbermedaille geehrt. In diesem Jahr, rund anderthalb Jahre nach Eröffnung ihrer Brennerei, konnte sich die Bremerin nun vollends gegen die Elite der internationalen Topbrenner durchsetzen.

Im November 2011 eröffnete die diplomierte Kauffrau ihre Destillerie am Europahafen in der Bremer Überseestadt – die erste dieser Art überhaupt in Norddeutschland. „Das letzte Jahr war schon sehr anstrengend und herausfordernd. Ich musste komplett bei Null starten und alles neu ausbauen – von der Produktion über den Vertrieb bis hin zum Marketing“, resümiert Rust. „Aber die Anstrengungen haben sich spätestens jetzt gelohnt.“ Für die weiteren Monate steht nun aber keineswegs Erholung auf dem Plan. Im Gegenteil: Der zweite Jahrgang ihres Whiskys wird gerade gebrannt und ein Gin ist in der Entwicklung. Außerdem plant Birgitta Rust ihr Brände-Sortiment weiter auszubauen. „Zu den aktuellen Obstbränden sollen bald weitere Spezialitäten dazukommen, wie ein Apfelbrand vom Finkenwerder Herbstprinz, einer alten Apfelsorte aus dem Alten Land, und einen Sanddornbrand mit Sanddorn aus Mecklenburg-Vorpommern“, erklärt Rust. Außerdem ein Obstcuvee aus Äpfeln und Birnen.

Zur Frühjahrszeit bietet Birgitta Rust zudem in limitierter Auflage einen Erdbeer-Rhabarber-Likör und einen Aprikosenlikör mit Fruchtpüree an, die sich besonders in gespritzter Form als Aperitif eignen. Ein Panna-Cotta-Likör aktuell zur Osterzeit rundet das Frühjahrs-Programm ab. Neben der Produktion und dem Vertrieb der Premium-Brände bietet die Bremerin auch Seminare und Firmenevents an. Besonders beliebt ist das Tasting, bei dem „blind“ zehn ihrer Brände erraten werden müssen. Auch ein Gin-Tasting ist neu im Programm. Da wird sogar schon der Gin von Birgitta Rust verkostet, der noch gar nicht auf dem Markt ist.

Quelle: Pressemitteilung ORCA van Loon Communications GmbH (GPRA) für Birgitta Rust – Piekfeine Brände e.K.

Team Szene-Drinks.com

Image_1 Image_4
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |