Sternquell erhält Bundesehrenpreis (24.04.2008)

Qualität der Sternquell-Biere zum „Tag des Bieres“ mit höchster Auszeichnung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz geehrt

Sternquell hat den „Bundesehrenpreis“ erhalten. Die höchste Auszeichnung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wurde der Sternquell-Brauerei GmbH anlässlich des „Tages des Deutschen Bieres“ am Mittwoch (23.4.2008) in Berlin verliehen. Gleichzeitig wurde Außenminister Frank-Walter Steinmeier zum Botschafter des Bieres 2008 ernannt. Aus den Händen von Bundesminister Horst Seehofer nahmen während einer festlichen Veranstaltung in der Vertretung des Freistaates Bayern Rüdiger Senf, Leiter Produktion und Technik, und Jürgen Stolle, Leiter Qualitätsförderung, die Auszeichnung für das Plauener Brauhaus entgegen.

„Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung. Sie ist Anerkennung und zugleich Ansporn, täglich höchste Ansprüche an die eigene Arbeit zu stellen, um unseren Sternquell-Freunden Bier in bester Qualität zu brauen“, waren sich die Herren Senf und Stolle nach der Preisverleihung einig.

Die Sternquell-Brauerei gehört damit zu den ersten 16 Braustätten in Deutschland, die den „Bundesehrenpreis“ tragen, denn das Ministerium verlieh die Ehrung zum aller ersten Mal an Brauereien. „Die Sternquell-Brauerei gehört damit zu den Qualitätsführern der deutschen Brauwirtschaft und ist so Garant für guten Geschmack, Genuss und Geselligkeit“, sagte Bundesminister Seehofer.

Keine andere Brauerei in Sachsen kann auf solch eine ausgezeichnete Qualitätsarbeit verweisen wie Sternquell. Erst im Januar bestätigte die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) in einem Schreiben, dass drei zum Test eingereichte Sorten die härteste Lebensmittel-Prüfung in Deutschland erneut mit Bestnoten bestanden haben. Sternquell Pils, Sternquell Premium Pils und Sternquell Diät Pils erhielten DLG-Goldmedaillen und diese auch mit der höchsten Punktezahl.

Insgesamt erhöhte sich das Medaillenkonto des Plauener Brauhauses damit auf 28 Gold und 19 Silbermedaillen. Sternquell ist die erste ostdeutsche Brauerei, die bereits zum zweiten Male den „Preis der Besten in Gold“ erhielt. Diese kontinuierliche Qualitätsförderung erhielt nun mit dem  „Bundesehrenpreis“ eine noch höhere Anerkennung.

„Das ist eine hohe Wertschätzung für das engagierte Wirken unserer Mitarbeiter, die ständig um beste Qualität bemüht sind“, sagt Dr. Peter Pöschl, Geschäftsführer Technik und Produktion der Sternquell-Brauerei, „die enormen Investitionen in modernste Brau- und Labortechnik in den letzten Jahren helfen dabei.“

Grundlage für die hohe Qualität bildet die Zertifizierung nach DIN ISO 9001. Bereits bei der Auswahl der Rohstoffe beginnt die Qualitätssicherung, setzt sich über den gesamten Brauprozess fort und endet bei der Präsentation der Sternquell-Biere im Handel und in der Gastronomie.

Das trifft auch auf die Weiterentwicklung der Produktpalette zu. So wurde im vergangenen Jahr, als Sternquell sein 150-jähriges Brauerei-Jubiläum feierte, das Sternquell-Kellerbier eingebraut. Das urtümliche, naturtrübe Kellerbier schließt an die Tradition unfiltrierter Biere aus dem 19. Jahrhundert an. Es wurde durch den gewohnt guten Sternquell-Geschmack und seine hohe Qualität zum Verkaufserfolg.

Die Sternquell Brauerei Plauen unterstützt die Kampagne „Bier bewusst genießen“  der „Deutschen Brauer“.  Diese rufen damit gemeinsam zum verantwortungsvollen Biergenuss auf. www.bier-bewusst-geniessen.de

Quelle: Presseinformation Sternquell-Brauerei GmbH

Team Szene-Drinks.com

Image_1 Image_5
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |