Spaniens sanfte Versuchung sucht den verführerischsten (24.03.2010)

Mit Licor 43 wie die Bar-Stars mixen:

Alle Cocktail-Liebhaber und Licor 43-Fans aufgepasst! „Spaniens sanfte Versuchung“ sucht köstliche und kreative Ideen mit Licor 43. Der beliebte spanische Likör kürt damit erstmals den verführerischsten „Licor 43 Sommer-Drink“ des Jahres, wozu jeder Hobbybarkeeper und Liebhaber kreativer Mixkultur aufgerufen ist. Zugelassen sind Cocktails mit mindestens 2 cl Licor 43 und nicht mehr als 5 Zutaten. Einsendeschluss ist der 22. März 2010. Dazu einfach den persönlichen Drinktipp unter www.licor43.de abgeben und Daumen drücken. Es lockt die Aussicht, Deutschlands Stars der Bar persönlich kennen zu lernen und die aktuellen Cocktailtrends selbst zu probieren.

Licor 43 schreibt die Suche nach dem verführerischsten „Licor 43 Sommer-Drink 2010“ erstmals im Rahmen des renommierten Profi-Wettbewerbs, der „Licor 43 Cocktail Competition“, aus. Die exklusi-ven Preise: Eintritt zur Licor 43 Happy Hour, dem Finale des Cock-tailwettbewerbs am 31. Mai in Heidelberg, bei dem Deutschlands Bar-Profis live gegeneinander antreten. 4 x 3 Personen gewinnen Anreise und Übernachtung, 43 Heidelberger „Lokalmatadore“ kön-nen Eintrittskarten gewinnen. Eine Person darf Teil der Jury sein – das Los entscheidet. Der verführerischste „Licor 43 Sommer-Drink 2010“ wird beim professionellen Finale in Heidelberg als Wel-come-Drink ausgeschenkt. Außerdem besteht die Möglichkeit für alle Teilnehmer, dass ihr Rezept als Drinktipp auf der Licor 43-Homepage integriert wird.

Zum Hintergrund: Die Licor 43 Cocktail Competition zählt laut der Deutschen Barkeeper Union (DBU) zu den führenden, hochkaräti-gen Wettbewerben der Branche. In den vergangenen zehn Jahren sendeten professionelle Barkeeper über 3.000 Rezeptideen ein.

Cocktails – eine kleine Einführung:
„Cocktail“ – die Bezeichnung rührt, so die gängigste Anekdote über die Herkunft des Wortes, von der Tradition des Hahnenkampfes. Vor etwa 150 Jahren veranstalteten die Einwohner im Süden der USA solche Kämpfe als Unterhaltungsprogramm. Nach der Entscheidung des Kampfes wurden dem Verlierer-Hahn die Schwanzfedern ausgerissen und dem Besitzer des Siegers ausgehändigt. Den Sieg begossen die Feiernden mit einem Getränk „on the cock’s tail“, der später nur noch „Cocktail“ genannt wurde.

Mix-Tipps vom renommierten Barkeeper Uwe Christiansen, Jurychef der Licor 43 Cocktail Competition:
  • Der beliebteste Mix mit Licor 43 in Deutschland – und ganz einfach nachzumachen – ist Blanco 43: Licor 43 mit eiskalter Milch. 5 cl Licor 43 auf 3 bis 4 Eiswürfel geben und mit 15 cl Milch aufgießen. Wer einen Klassiker mal mit Licor 43 variieren möchte, sollte es mal mit Caipi 43 versuchen.
  • Als kleine Faustregel beim Mixen der meisten Drinks gilt: Geschüttelt werden alle Mischungen, die Säfte, Sahne oder Liköre und Sirupe enthalten. Cocktails, die überwiegend aus klaren Spirituosen bestehen, werden oft gerührt.
  • Kohlensäurehaltige Getränke, wie zum Beispiel Mineralwasser oder Ginger Ale, dürfen nicht in den Shaker, sondern werden immer nur zum Auffüllen direkt ins Glas gegeben.
  • Wichtig ist zum Mixen viel Eis. In einen einfachen Cocktail, der mit Eiswürfeln serviert wird, gehören etwa 4 große Eis-würfel.
  • Gemäß der International Bartenders Association darf ein Cocktail nicht mehr als fünf Zutaten enthalten: maximal eine Basisspirituose, nicht mehr als zwei weitere alkoholische Getränke und höchstens zwei alkoholfreie Flüssigkeiten.
Produkt: Licor 43    
Größe: 0,7 l   
UVP Einzelhandel in €: 14,99

Über Licor 43
Licor 43 ist Spaniens meistverkaufter Likör und basiert auf einem jahrtausendealten ge-heimen Rezept. Die Spirituose lässt sich mit Milch, Soda oder Säften zu sanften Long-drinks mixen oder mit anderen Spirituosen zu raffinierten Cocktails kombinieren. Ein be-sonders beliebter Mix ist Licor 43 mit kühler, frischer Milch – auch „Blanco 43“ genannt. Dieser Drink ist laut dem Bundesverband deutscher Discotheken und Tanzbetriebe be-reits einer von Deutschlands sechs beliebtesten Drinks. Der Name der Spirituose erinnert an die 43 natürlichen Zutaten – vorwiegend exotische Früchte, aromatische Kräuter und Vanille. Hersteller von Licor 43 ist das Unternehmen Diego Zamora mit Sitz in Cartagena, Spanien. In Deutschland wird die Marke von der Campari Deutschland GmbH vertrieben.

Über die Gruppo Campari
Die Gruppo Campari zählt weltweit zu den bedeutendsten Unternehmen im Spirituosensektor, vertreten in über 190 Märkten mit einer führenden Position im italieni-schen und brasilianischen Markt und starker Präsenz in den USA und Mitteleuropa. Die Gruppe besitzt ein umfangreiches Portfolio, das drei Segmente umfasst: Spirituosen, Weine und alkoholfreie Getränke. Das Spirituosen-Portfolio der Campari-Gruppe setzt sich zusammen aus starken internationalen Marken wie Campari, SKYY Vodka und Wild Turkey führenden lokalen Marken wie Aperol, Cabo Wabo, Campari Soda, Cynar, Glen Grant, Ouzo 12, X-Rated und Zedda Piras sowie den brasilianischen Marken Dreher, Old Eight und Drury’s. Das Wein-Segment besteht aus dem weltweit bekannten Cinzano, Liebfraumilch, Odessa, Mondoro, Riccadonna, Sella & Mosca und Teruzzi & Puthod – al-lesamt geachtete Weine in ihrer Kategorie. Das alkoholfreie Portfolio umfasst Marken wie Crodino, Lemonsoda und dessen Line Extensions, die im italienischen Markt eine dominierende Marktposition besitzen. Die Gruppe beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter. Die Aktien des Mutterunternehmens Davide Campari-Milano S.p.A. (Reuters CPRI.MI – Bloomberg CPR IM) sind an der Mailänder Börse notiert. www.camparigroup.com


Quelle: Pressemitteilung Muth Kommunikation für CAMPARI DEUTSCHLAND GMBH

Team Szene-Drinks.com
Image_3 Image_5
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |