Kubanische Premiere zum Echo 2010 in Berlin (24.03.2010)

Havana Club Bar auf Echo Aftershow-Party 2010

Den partybegeisterten Echo-Gast zieht es während der Aftershow-Party in der Regel dorthin, wo die besten Cocktails zu finden sind – ein ungeschriebenes Gesetz bei jeder glamourösen Preisverleihung. Dies bestätigte sich in bester Manier beim Echo 2010 in Berlin. Zum 19. Mal verlieh die Deutsche Phono-Akademie – das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie – den renommiertesten deutschen Musikpreis. Nach der Gala wurde die Havana Club Bar auf der Aftershow-Party im Palais am Funkturm zur ersten Anlaufstelle für Prominenz und Liebhaber der authentisch-kubanischen Cocktailkunst.

Wer stundenlang das Tanzbein schwingt, freut sich über einen frisch zubereiteten, eisgekühlten Drink. Wenn dieser original kubanisches Lebensgefühl versprüht, umso besser. Zum ersten Mal verwöhnte der offizielle Kooperationspartner Havana Club die feierlaunigen Prominenten mit ausgewählten Rum-Spezialitäten. Heißbegehrt waren, neben Neukreationen wie dem Cuban Ginger und dem Havana Pasión, auch die Klassiker Mojito und Cuba Libre. So ließen sich selbst Prominente wie Ex-Handball-Profi Stefan Kretzschmar und Sängerin Lucy von den No Angels ihren Drink nicht entgehen. Nicht nur vor der Bar, auch dahinter zeigten die Stars vollen Einsatz – wie Jan Delay, der zu später Stunde seine eigene Version eines Cuba Libre mixte. Die Bilanz des rauschenden Fests fiel für alle Beteiligten erfreulich aus: „Unser erster Auftritt mit den Havana Club Bars auf der Echo Aftershow-Party war ein voller Erfolg“, bilanziert Stephan Helms von Havana Club. „Mehr als 4.500 Drinks sowie die unglaubliche Stimmung an allen drei Bars sprechen eindeutig für sich.“

Deutschlands renommierter Musikpreis
Der Echo, der seit 1992 verliehen wird, gilt neben den Brit Awards und dem Grammy als eine der größten Musik-Auszeichnungen weltweit und lockte auch in diesem Jahr wieder internationale Superstars nach Berlin. Aus über 20 Kategorien wurden die Besten der Musikbranche ermittelt, darunter Robbie Williams als bester Künstler „International Rock/Pop“ und Lady Gaga als erfolgreichste internationale Pop-Künstlerin. Udo Lindenberg überreichte die Trophäe dem Allround-Talent Jan Delay, der als bester deutscher Künstler ausgezeichnet wurde. Zahlreiche Live-Acts wie Gossip, Rihanna oder Sade heizten dem Publikum während der zweieinhalbstündigen Gala ein.

Pernod Ricard Deutschland GmbH
Die Pernod Ricard Deutschland GmbH vertreibt auf dem deutschen Markt ein Portfolio von bekannten Premium-Spirituosenmarken, unter anderem Ramazzotti, Havana Club, Absolut, Ballantine´s, Chivas Regal, Pernod, Malibu sowie zahlreiche andere, international erfolgreiche Marken. Die deutsche Tochtergesellschaft des internationalen Spirituosen- und Weinkonzerns Groupe Pernod Ricard wurde 1989 in Koblenz als „Importgesellschaft Großer Markengetränke mbH“ gegründet. Mit dem Standortwechsel nach Köln im April 2002, firmierte das Unternehmen um in die „Pernod Ricard Deutschland GmbH“. Der kontinuierliche Erfolg des Unternehmens begründet sich in der konsequenten Vermarktungsstrategie, insbesondere bei Ramazzotti und Havana Club, sowie in der internationalen Akquisition und Integration neuer Marken. Derzeit beschäftigt Pernod Ricard Deutschland 170 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst. Das Unternehmen legt größten Wert auf die strikte Einhaltung von weit reichenden Selbstbeschränkungsregeln und ist Gründungsmitglied der European Forum for Responsible Drinking.


Mehr Informationen unter www.pernod-ricard-deutschland.de
und www.havana-club.de.


Quelle: Pressemitteilung Jung von Matt/relations GmbH für Pernod Ricard Deutschland GmbH

Team Szene-Drinks.com
Image_1 Image_4 Image_7 Image_9
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |