JUNAs exotische Früchte – mal nicht Apfel oder Orange! (24.09.2012)

Seit ein paar Monaten gibt es etwas ganz Exotisches in Deutschland und England: JUNAs bunte Nektarfläschchen mit den Sorten Mango, Guanábana, Mora und Lulo – alles köstliche Früchte aus den südamerikanischen Anden.

Die vier aufregenden Sorten verführen den Verbraucher in die faszinierende Welt der Anden und bieten das pure Geschmackserlebnis jeder exotischen Frucht – mal nicht Apfel oder Orange. Die hochwertigen Drinks sind 100% naturrein, ohne künstliche Zusatz- und Konservierungsstoffe, und enthalten eine Vielfalt gesunder Nährstoffe.

JUNA stellte sein buntes Sortiment erstmals im Februar auf der Intergastra-Messe vor.

Das Startup, derzeit neben Deutschland auch in London vertreten, will diese neuen Früchte den Europäern schmackhaft machen und dabei kolumbianischen Kleinbauern einen neuen Markt eröffnen und sie mit sozialen Projekten unterstützen. 5¢ pro verkaufter Flasche fließen hierfür in den JUNA-Projekt-Fonds.

Christian Kaufholz und seine kolumbianische Frau Angela Arévalo gründeten JUNA Anfang 2010. Ein kleines Team – zerstreut über Bogota, London, Berlin und Stuttgart – ist seit Vollendung einer detaillierten Produktentwicklung jetzt fleißig mit Vertrieb und Marketing beschäftigt. JUNA steuert die gesamte Kette vom Kleinbauern in Kolumbien bis zum Kunden in Europa.

JUNA bereits in mehreren Naturkostläden, Coffee Shops und Lunch-Restaurants erhältlich. Auch Hotels, Büro-Caterer, Schulen, Kantinen und Fluggesellschaften versuchen sich bereits an den neuen JUNA-Früchten. Der Vertrieb befindet sich noch in den Anfängen, aber das Potenzial ist groß.

Darüberhinaus betreibt JUNA Online-Shops in Deutschland (www.juna-shop.com) und England (www.juna-shop.co.uk)

Kolumbiens beeindruckende Vielfalt von exotischen und köstlichen Früchten war die entscheidende Inspiration hinter dem Vorhaben. “Kolumbiens Früchte haben viel mit Kolumbien und den Kolumbianern gemeinsam: erfrischend und bunt... und begierig, von der Welt entdeckt zu werden“, meint Mitgründerin Angela.

HintergrundinformationeHintergrundinformationen:

  • JUNA bedeutet „Erdscholle“ auf Sáliba, einer von über 60 einheimischen Sprachen Kolumbiens, die noch heute gesprochen werden. Die JUNA ist nicht nur Lebensgrundlage für tausende von Kleinbauern, sie steht auch für eine emotionale Bindung zur Natur und für wirtschaftliche Unabhängigkeit.
  • JUNAs Nektare werden in praktische, recyclebare 250ml PET-Flaschen mit manipuliersicheren Verschlüssen abgefüllt. Die Etiketten bestehen aus einem innovativen, biologisch kompostierbaren Polymer.
  • Weitere Infos zu JUNA und unseren Produkten sind auf unserer Internetseite zu finden: www.junafruits.com.

Quelle: Pressemitteilung JUNA GmbH

Team Szene-Drinks.com

0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |