„König Ludwig Weissbier“ erfolgreich am Markt (23.03.2007)

Erste Ergebnisse ein Jahr nach der Markenumstellung durch die König Ludwig Schloßbrauerei Kaltenberg belegen Wachstum

Die König Ludwig Schloßbrauerei Kaltenberg überraschte im Frühjahr 2006 mit einer Markenumstellung, die im deutschen Brauwesen ein bis dahin einmaliger Vorgang war. Das „Prinzregent Luitpold Weissbier“, seit einem Vierteljahrhundert erfolgreich auf dem Markt, heißt seitdem „König Ludwig Weissbier“. Erste Zahlen belegen ein Jahr nach der Umstellung, dass der Absatz deutlich angestiegen ist. Auch die Zahl der Gastronomieobjekte, die das Produkt König Ludwig Weissbier vertreiben, ist seit der Markenumstellung signifikant angestiegen. So haben sich mehr als 2.800 Gastronomieobjekte bundesweit erstmals für das Produkt entschieden und damit den Kreis der Gastronomie mit „Bier von königlicher Hoheit“ deutlich erweitert. Einen guten Einstieg fand zudem das König Ludwig Weissbier Alkoholfrei, das nach der sehr guten Akzeptanz in der Gastronomie seit Anfang 2007 auch im Handel erhältlich ist.

Die König Ludwig Schloßbrauerei Kaltenberg hatte sich für eine Namensänderung entschieden, nachdem die Brauerei längst „König Ludwig Schloßbrauerei Kaltenberg“ hieß. Zudem wurde das Dunkelbier, mit dem Prinz Luitpold eine altbayerische Tradition ganz neu belebt hat, bereits als „König Ludwig Dunkel“ zum dominierenden Marktführer in diesem Spezialitäten-Segment. Für das mittelständische königliche Unternehmen, das seine Kernkompetenz in der Herstellung hochwertiger bayerischer Bierspezialitäten hat, war es nahe liegend, auch die zweite Spezialität des Hauses - das im Haus Wittelsbach seit Jahrhunderten intensiv gepflegte Weissbier - unter diesem Namen anzubieten.

König Ludwig von Bayern als Persönlichkeit repräsentiert zudem in einzigartiger Weise bayerische Lebensart und hochwertigen Genuss.

Mit Blick auf die Zukunft prognostiziert die König Ludwig Schloßbrauerei Kaltenberg ein weiterhin starkes Wachstum der Marke König Ludwig Weissbier. Der Entwicklung des letzten Jahres folgend, erwartet die Traditionsbrauerei, dass auch im nächsten Jahr viele zusätzliche Gastronomieobjekte ihren Gästen König Ludwig Weissbier anbieten werden.

Insbesondere auch nördlich des „Weisswurst-Äquators“ ist die authentisch bayerische Herkunft von König Ludwig Weissbier ein wichtiges Qualitätskriterium, verbürgt durch Seine Königliche Hoheit Prinz Luitpold von Bayern. Und für König Ludwig Weissbier Hell, Dunkel, Leicht sowie Kristall und König Ludwig Weissbier Alkoholfrei sind Top-Qualität und hervorragender Geschmack selbstverständlich. Ausgewählte Rohstoffe aus dem Süden Deutschlands sowie die traditionelle Flaschengärung haben die Biere der König Ludwig Schloßbrauerei Kaltenberg zu absoluten Spitzenprodukten gemacht.

Durch die 2001 geschlossene Kooperation der königlichen Schloßbrauerei mit der WARSTEINER Brauerei Haus Cramer KG können Bierliebhaber in ganz Deutschland original bayerischen Geschmack genießen. Von der Zusammenarbeit profitiert die Sauerländer Privatbrauerei: Schließlich zeigen sich insbesondere bei der Sorte Weissbier auf dem deutschen Markt nach wie vor attraktive Zuwachsraten. 

Quelle: König Ludwig GmbH & Co.KG - Schloßbrauerei Kaltenberg

Team Szene-Drinks.com

0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |