Beck’s geht mit neuer TV- und Printkampagne “on air“ (23.02.2007)

Unabhängigkeit, Freiheit, Frische, Modernität und der Spaß mit Freunden stehen im Mittelpunkt / Ab dem 26. Februar 2007 werden drei neue Beck’s- Spots auf Sendung gehen, flankiert von einer großen Printkampagne.

Die Bremer Brauerei Beck & Co, Tochter des weltgrößten Braukonzerns InBev, ist die mit Abstand führende deutsche Exportbrauerei. Von Ägypten bis Zypern, von St. Maarten auf den Niederländischen Antillen bis nach Sapporo in den japanischen Bergen gehört die markante grüne Flasche der Marke Beck’s mit dem ovalen Etikett einfach zum Leben dazu, genauso wie auf dem deutschen Heimatmarkt.

Auch die TV-Kampagnen von Beck’s genießen mittlerweile fast schon Kultstatus und sind aus keiner Spielfilmpause wegzudenken. Die derzeitigen Spots sind nun bereits seit drei Jahren on air, ein Zeichen dafür, dass die Markenbotschaft von Beck’s konstant ihre Gültigkeit behält. Warum also eine neue Kampagne? „Wir wissen, dass die Beck’s Zielgruppe immer auf der Suche nach Abwechslung ist“, erläutert Andreas Hilger, Geschäftsführer Marketing bei InBev Deutschland, die aktuellen Bestrebungen. „Deshalb war es an der Zeit, das große Gefühl der Freiheit, das die Marke vermittelt, mit neuen ‚Beck’s Experiences’ zu transportieren“.

Aus dem Grunde wurden für die neue Beck’s Kampagne mit dem Claim „Welcome to the Beck’s Experience“ gleich drei neue Spots in Auftrag gegeben, welche die unterschiedlichen Facetten des freiheitlichen Lebensgefühls beschreiben und auf jeweils eigene, stimmungsvolle Weise visualisieren. Unabhängigkeit, Frische, Modernität und der Spaß mit Freunden stehen im Mittelpunkt der drei neuen Beck’s Spots, die auf Malta und Mallorca gedreht wurden. Erlebnisse, Eindrücke, und Emotionen vereinigen sich hier zu einem erfrischenden, gemeinschaftlich geprägten Lebensgefühl.

Der Spot „Green Sails“, in dem der grüne Segler durch raue See gesteuert werden muss, bevor sich das Abenteuer in einem freundschaftlichen Get-Together auflöst, vermittelt weiterhin die Kernsymbole der Marke: Freiheit, Teamspirit und etwas mit Freunden gemeinsam erreichen.

Ähnlich in der Aussage, aber anders in der visuellen Umsetzung erscheinen die beiden Spots „Moon Swimming“ und „Earth, Wind and Fire“. Beide Spots spielen an einem nächtlichen Traumstrand, wo man sich am Lagerfeuer trifft, schwimmen geht oder mit seinem Surfboard die nächste Welle in die mondhelle Nacht nimmt. Situationen also, von denen man träumt oder an die man sich gerne zurückerinnert. In der TV-Fassung werden alle drei Spots eine Länge von 20 Sekunden haben, im Kino wird nur „Green Sails“ gezeigt, allerdings in einer cineastischen Fassung von 30 Sekunden.

Die neuen Beck´s Spots wurden von der Hamburger Agentur Mc Cann Erickson entwickelt, Andy Delaney und Monty Whitebloom von Big TV aus London führten Regie und der Hollywood erfahrene Kameramann John Matthieson sorgte für die richtigen Blickwinkel. Andreas Hilger zur Auswahl des Kreativ-Teams: „Bei den Regisseuren und dem Kameramann wurde insbesondere darauf geachtet, dass sie hervorragende emotionale Bilder drehen können. Wichtig war zudem, dass sie vielseitig sind und die Fähigkeit besitzen, so verschiedene Dinge wie Kraft, Power, Intensität und Grenzenlosigkeit zu zeigen, aber auch Close-Ups, menschliche Emotionen, Community-Feeling und die Komplexität beim Segeln.“

Das Regie-Duo Big TV hat sich seit seiner Gründung vor über zehn Jahren vor allem mit der Produktion von Musikvideos einen Namen gemacht. Macy Grays „Still“und Ushers „Pop Your Collar“ gehen ebenso auf das Konto der Londoner Kreativen wie Lauryn Hills „Doo Wop“ oder das Video zu Leftfields „Swords“.

Für die neue Beck’s Kampagne wollten die beiden Regisseure ein „Gefühl gemeinsam erlebter Momente und gemeinsamer Erinnerungen“ schaffen. Die Gründe, die sie dazu bewogen, für die Marke zu arbeiten, sind ebenso einfach wie einleuchtend: „Was Beck’s von allen anderen Marken unterscheidet, ist die Verbindung von Emotion und Stärke, Freiheit, Spaß und Gemeinschaft“, so die Filmemacher.

Für die Spots stand ein erfahrener Kameramann zur Seite: John Mathieson, der (neben Dutzenden von Werbespots) auch schon für große Hollywoodproduktionen wie Phantom der Oper, Hannibal oder Gladiator verantwortlich war.

In den neuen Spots geht es um die Kommunikation der Marke Beck’s, nicht um ein bestimmtes Produkt. Folgerichtig tauchen die Produkte Beck’s Pils und Beck’s Gold erstmals gemeinsam auf und heißen so die Zielgruppe in der „Beck’s Experience“ willkommen. Beck’s Green Lemon, Beck’s Chilled Orange und Beck´s Level 7 gehören hingegen zum Produktbereich Biermischgetränke und werden weiterhin in eigenständigen Spots kommuniziert.

Die vorhergehenden Marktforschungen zu den neuen Spots versprechen eine noch höhere Akzeptanz und Kaufbereitschaft, das gilt sowohl für bestehende als auch für potentielle Beck´s-Konsumenten.

Quelle: Presseinformation Inbev Deutschland

Team Szene-Drinks.com 

0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |