Volker Kauder ist Botschafter des Bieres 2010 (22.04.2010)

Deutsche Brauer zeichnen den Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für sein Engagement in Sachen deutsches Bier aus
 
Der „Botschafter des Bieres 2010“ heißt Volker Kauder.

„Der Fraktionsvorsitzende Kauder ist für die deutschen Brauer seit jeher ein enger Vertrauter. Schon früh kam er aktiv mit der Brauwirtschaft in Kontakt, als er während seiner Studienzeit Bier ausgefahren hat. Jetzt setzt er sich auf dem politischen Feld sowohl für das Wohl der Deutschen, als auch für die Wirtschaft seiner Region und insbesondere für die ortsansässige Brauwirtschaft ein. Mit Freude und Stolz erfüllt uns daher, dass der selbsterklärte Freund des Bieres und seiner Brauer zu Recht heute zum höchsten Vertreter des deutschen Bieres ernannt wird!“, so der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes, Rechtsanwalt Peter Hahn.

Hahn weiter: „Herr Kauder wird bis zum 23. April 2011 ein Jahr lang offiziell die deutschen Brauer und unser Bier, das nicht nur tief in der Gesellschaft und Kultur der Deutschen verwurzelt ist und für die Menschen in Deutschland und der Welt das fröhliche Genussmittel schlechthin ist, als Botschafter vertreten. So, wie wir Herrn Kauder kennen, wird er dieses Amt sicherlich nicht nur politisch bierernst nehmen, sondern mit Lebensfreude ausfüllen. Herr Kauder steht mit seiner baden-württembergischen Herkunft für eine Region ein, die durch die Brauwirtschaft und mittelständische Wirtschaft insgesamt geprägt ist. Mit Lebensfreude und Energie bewegt und gestaltet er die Gesellschaft aus dem Bundestag. Das macht ihn über die Parteigrenzen hinweg, zu einem sehr beliebten Politiker in Deutschland. Auf eigenen Veranstaltungen empfängt er Gäste gerne in der Brauerei und reicht auch wie selbstverständlich frisches Bier! „Viele gute Gründe sprachen daher dafür, dass wir den bodenständigen, überaus sympathischen Politiker mit einem ebensolchen Getränk zusammenzubringen“, ergänzt Hahn.

Volker Kauder eignet sich aus Sicht der deutschen Brauer in idealem Maße für das Nationalgetränk der Deutschen einzustehen. In seinem Amt, aber auch weit darüber hinaus, wirbt er für Vielfalt, Regionalität und oft mit großer Freude für Bier. Als Bundespolitiker verschafft er sich eindrucksvoll Gehör, wenn er für maßvolles Handeln und gegen Verbote eintritt.

Reines, genussvolles Bier vertritt Kauder bodenständig und hebt zugleich den Wert des handwerklich mit Liebe hergestellten Genussmittels hervor.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass es Herr Kauder mit seiner Ausstrahlung gelingen wird, für das deutsche Bier zu werben. Wir hoffen aber auch, dass durch die Ernennung zum Botschafter des Bieres 2010 die Bekanntheit und das Image des Bieres und zugleich die Bekanntheit des Fraktionsvorsitzenden Kauder als authentischen Repräsentanten des Bieres gesteigert wird“, schließt Hahn.

Hintergrund
Die Ernennung des Botschafters fand in der Vertretung des Freistaates Bayern beim Bund in Berlin mit rund 250 geladenen Gästen statt. Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder ist der 12. Botschafter des Bieres, den die deutschen Brauer auszeichnen. Den Titel des „Botschafter des Bieres“ tragen bisher die Bundesverbraucherschutzministerin Aigner, Bundesaußenminister a. D. Dr. Frank-Walter Steinmeier, Bundeslandwirtschaftsminister a. D. Horst Seehofer, der ehemalige Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt, Manuel Andrack, Ministerpräsident Peter Müller, Bundesminister a. D. Wolfgang Clement, Bundesminister a. D. Dr. Norbert Blüm und Ministerpräsident Peter Harry Carstensen. „Botschafterin des Bieres“ dürfen sich die Moderatorin Barbara Schöneberger und die Schauspielerin Jessica Schwarz nennen.

Mit dem Titel „Botschafter des Bieres“, den die deutschen Brauer einmal im Jahr vergeben, werden Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ausgezeichnet, die sich durch politische Erfolge oder durch künstlerische Leistungen hervorgetan haben und sich durch eine positive Einstellung zum deutschen Bier und den Themen Genuss und Lebensfreude auszeichnen.

Der Tag des Deutschen Bieres erinnert an die urkundliche Festlegung des deutschen Reinheitsgebots.

Die Feierlichkeiten anlässlich des Tags des Deutschen Bieres gehen zurück auf den 23. April 1516, an dem der bayerische Herzog Wilhelm IV. in Ingolstadt das Deutsche Reinheitsgebot verkündet hat. Nach diesem ältesten Lebensmittelgesetz der Welt wird noch heute in Deutschland das Bier gebraut: Deutsches Bier darf somit nur aus Wasser, Hopfen und Gerste bestehen (die Hefe wurde damals noch nicht erwähnt). Daher wird das deutsche Bier traditionsgemäß am 23. April in Gesamtdeutschland gefeiert.

Der Deutsche Brauer-Bund (DBB) ist der Spitzenverband der deutschen Brauwirtschaft - er vertritt die gesamte deutsche Brauwirtschaft. Der DBB ist ein "Verband der Verbände", seine direkten Mitglieder sind sechs regionale Verbände und Fachverbände. In diesen Mitgliedsverbänden sind Brauereien aller Größenordnungen organisiert, deren Interessen der Deutsche Brauer-Bund unabhängig von Größe und Unternehmensform vertritt.

Quelle: Pressemeldung Deutscher Brauer-Bund e.V.

Team Szene-Drinks.com
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |