"Girls´Day" bei Bitburger (22.04.2010)

Große Resonanz beim Mädchen-Zukunftstag in der Brauerei

Über 120.000 Schülerinnen haben am heutigen Donnerstag deutschlandweit am 10. Girls'Day, dem Mädchen-Zukunftstag, teilgenommen – 32 von Ihnen waren zu Gast bei Bitburger und haben einen Tag lang die Brauerei von innen kennenlernen können.

Sie haben im Sudhaus den Brauern und Mälzern über die Schulter geschaut, im Labor eine Analyse verfolgt, in den Werkstätten den Industriemechanikern und Elektronikern bei der Arbeit zugesehen oder in der EDV verschiedene IT-Tätigkeiten kennengelernt. Aufgrund der hohen Nachfrage hatte die Brauerei und das Projektteam "Girls'Day" erstmals ein gemeinsames Tagesprogramm für die 32 angemeldeten Mädchen zwischen 11 und 15 Jahren zusammengestellt. Es endete am frühen Nachmittag in der Bitburger Kantine mit einem äußerst positiven Rückblick: "Dass sich hier so viele interessante Berufsfelder und Arbeitsgebiete verbergen, hätte ich nicht gedacht", so die 13-jährige Carolin Welter aus Mehring, "dieser Tag war nicht nur für mich spannend, ich glaube, dass wir alle viel Neues gesehen haben, vor allem die Schreinerei hat mich sehr beeindruckt.

Der "Girls´Day" – gefördert von den Bundesministerien und der Europäischen Union – wurde 2001 ins Leben gerufen, um Mädchen Ausbildungsberufe und Studiengänge in den heute immer noch männerdominierten Bereichen Technik, Naturwissenschaften, Informationstechnologie und Handwerk näher zu bringen und ihnen neue Chancen zu eröffnen. Ein weiteres Ziel ist es, Kontakte herzustellen, die den Mädchen für ihre berufliche Zukunft hilfreich sein können. Gleichzeitig werden Öffentlichkeit und Wirtschaft auf die Stärken von Mädchen aufmerksam gemacht. Obwohl der Zukunftstag auf Schülerinnen aufmerksam machen soll, werden auch Jungen unterstützt. Parallel finden spezielle Veranstaltungen für sie statt.

Die Teilnahme am bundesweiten "Girls´Day" ist bei Bitburger nur ein Baustein von vielen Förderprojekten für Jugendliche. Neben dem national renommierten Wettbewerb "Jugend forscht - Schüler experimentieren", den Bitburger seit 39 Jahren unterstützt, ist das Unternehmen einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region. Jedes Jahr stellt Bitburger durchschnittlich 15 neue Auszubildende ein, die in über zehn Berufsfeldern eine umfassende und zukunftsfähige Ausbildung erhalten. Für dieses langjährige und kontinuierliche Engagement erhielt das Unternehmen im vergangenen Jahr von der IHK Trier das Zertifikat "ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb".

Quelle: Pressemitteilung der Bitburger Braugruppe GmbH

Team Szene-Drinks.com
Image_1 Image_5
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |