Mineralwasser Teinacher setzt auf zwei starke USPs (21.10.2010)

Genuss & Regionalität

Für Teinacher als traditionsreiches Mineralwasser aus dem Schwarzwald spielt der Faktor Regionalität eine große Rolle. Damit eng verbunden ist ein weiterer wichtiger Aspekt: der Genuss in all seinen Facetten. Diese besondere Verbindung von Regionalität und Genuss zeigt sich insbesondere in den ausgesuchten Engagements der Marke. Zwei hochkarätige Veranstaltungen stehen aktuell auf dem Programm: Die „Gourmet Soirée“ am 26. November in Bad Waldsee sowie die „Weihnachtslesung“ mit Friedrich von Thun am 11. Dezember in Bad Teinach.

Bei der Gourmet Soirée im Golf & Vitalpark Bad Waldsee stehen der kulinarische Genuss und die korrespondierenden Getränke im Mittelpunkt: Drei Experten geben kurze Einführungen in die Welt des Weins, der Biere sowie des Mineralwassers und sensibilisieren die Gäste für die Geschmackserlebnisse, die sie bei einem 6-Gänge Menü der Spitzenklasse erwarten. Einer anderen Facette des Genusses widmet sich die Weihnachtslesung im Residenzsaal des Bad Hotels Bad Teinach: Der beliebte Schauspieler Friedrich von Thun sorgt zusammen mit den Aurelius Sängerknaben aus dem Schwarzwald-Ort Calw für kulturellen und musikalischen Hochgenuss.

Daneben ist Teinacher zum Teil schon seit über 30 Jahren Partner bei Veranstaltungen sowohl rund um die Markenheimat Bad Teinach als auch in der Region. Zu den Engagements im Schwarzwald zählen beispielsweise jene bei der Aktion „Das 33-km-Menü“ der Naturpark-Wirte Schwarzwald Mitte/Nord oder beim Naturpark Bauernmarkt in Bad Teinach-Zavelstein. Hinzu kommen weitere Veranstaltungen wie die Präsentation der Carmina Burana in der Abfüllhalle im Sommer 2009 oder die Teinacher Genusswanderung, die gerade in enger Kooperation mit dem Schwarzwälder Boten realisiert wurde. Auch Großveranstaltungen im Zeichen des Genusses wie das Weindorf oder das Sommerfest in Stuttgart zählen zu den langjährigen Partnerschaften der Schwarzwälder Marke. Diese Nähe zum Genuss illustriert auch die Zusammenarbeit mit den beiden aus der Markenheimat stammenden „Genussbotschaftern“, der Stuttgarter Sommelière Christina Hilker und dem Küchenchef Bernd Bachofer aus Waiblingen. Gemeinsam mit diesen schafft Teinacher immer wieder besondere Anlässe, bei denen die Marke erlebbar wird. Dazu zählten 2010 zum Beispiel ein Abend unter dem Motto „Wein – Wasser – Genuss“ in Zusammenarbeit mit der Weinmanufaktur Untertürkheim oder ein anspruchsvolles Winzersekt-Seminar im Rahmen der Slow Food Messe in Stuttgart.

„Die Verbindung von Regionalität und Genuss hat bei uns Tradition, wir setzen darauf nicht erst, seit das Thema in den Medien als Trend diskutiert wird“, betont Teinacher-Produktmanagerin Anna-Theresia Rittler. „Was die regionale Verwurzelung angeht: Konsumenten schätzen schon lange die besondere Herkunft unseres Mineralwassers aus den über 100 Meter tiefen Quellen im Schwarzwald. Auch in der Kommunikation haben wir diesen Aspekt bereits in den 1990er Jahren ganz klar thematisiert. Ähnlich ist es mit der Positionierung als Mineralwasser für Genießer: Auch hier haben wir uns früh für eine klare Linie entschieden, die wir seitdem konsequent verfolgen.“ Die Gründe dafür finden sich bereits in der Natur des Mineralwassers: Seine ausgewogene Mineralisierung macht es zum idealen Partner für guten Wein, feine Speisen, zum Kaffee oder zu Schokolade. „Wir stellen fest, dass unsere etablierte Positionierung genau dem entspricht, worauf Konsumenten immer mehr Wert legen: Die Verlässlichkeit vertrauter Marken, das Wissen um die Herkunft von Lebensmitteln und den bewussten Genuss hochwertiger Produkte“, erläutert Rittler.

Quelle: Pressemitteilung Ansel & Möllers GmbH für Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG

Team Szene-Drinks.com 
Image_1 Image_3 Image_5
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |