BIONADE: Streit mit Bios (21.06.2008)

Das Hickhack der Bio-Limonaden-Hersteller Bionade und Bios (Stralsunder Brauerei) geht weiter. Durch eine einstweilige Verfügung des Landgerichts Düsseldorf ist es der Bionade GmbH untersagt, für die Bionade-Getränke mit deren „angeblich besonders hohem Kalzium- und Magnesiumgehalt" zu werben. Jede weitere Auslieferung von „Bionade" mit diesen vom Gericht als rechtswidrig angesehenen Aussagen ist damit untersagt. Das Verbot stützt sich auf die EG-Health-Claims-Verordnung, die vorschreibt, dass mit einem Gehalt an Magnesium oder Kalzium nur geworben werden darf, wenn in dem Produkt Mindestmengen dieser Mineralstoffe vorhanden sind.


(Mit freundlicher Unterstützung der Lebensmittel Praxis)
Quelle: LPcompact! - 20.06.08

0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |