Bitburger Braugruppe mit Gastronomie-Offensive (21.03.2011)

Verkaufsförderungspakete für Markenerlebnis und Verwendungsanlässe

Als Branchenführer im Außer-Haus-Markt geht die Bitburger Braugruppe in diesem Bereich jetzt verstärkt in die Offensive. Vor dem Hintergrund, dass sich die wirtschaftliche Situation insbesondere der getränkeorientierten Betriebe voraussichtlich nicht kurzfristig verbessern wird (DEHOGA Branchenbericht Sommer 2010), hat das Unternehmen ein in dieser Größenordnung noch nie dagewesenes Paket an Verkaufsförderungsmaßnahmen geschnürt, die speziell auf die Gastronomie zugeschnitten sind.

„Bier ist in der Gastronomie ein wichtiger Umsatzfaktor. Doch es reicht heute nicht mehr, ein qualitativ hochwertiges Produkt einfach nur im Ausschank zu haben. Die Gäste wollen ‚ihre’ Marke sehen und erleben“, betont Dr. Werner Wolf, Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe, anlässlich der Internorga in Hamburg. „Deshalb haben wir für die starken Premium-Marken Bitburger, König Pilsener, Köstritzer, Licher und Wernesgrüner ein umfangreiches Maßnahmenpaket entwickelt, das die Wirte dabei unterstützen wird, ihren Gästen genau das zu bieten“, bekräftigt er.

Ein Teil der geplanten Maßnahmen orientiert sich deshalb auch an Markenthemen. Für Bitburger gibt es zum Beispiel eine eigene Promotion rund um den 60. Geburtstag des bekannten Slogans „Bitte ein Bit“. Für Wernesgrüner steht das Jahr ganz im Zeichen des 575-jährigen Jubiläums. Licher verlängert die Handelspromotion „Hessisch Himalaya“ in die Gastronomie und Köstritzer „gibt ein Schwarzbier aus“, um neue Probierkontakte zu schaffen. Die Partnerschaften zu zahlreichen Fußballvereinen nutzen Bitburger, König Pilsener und Licher für eine weitere Aktion – denn wo außer im Stadion selbst kann man seinem Lieblingsverein besser zujubeln als gemeinsam mit Freunden in der Stammkneipe?

Andere Aktivitäten sind dagegen markenübergreifend ausgerichtet mit dem Ziel, Verzehr- und Probieranlässe zu schaffen. So werden den Wirten mit der jeweiligen Stammmarke gebrandete Werbemittel an die Hand gegeben, um alkoholfreies Bier aktiv als passenden Begleiter zum Mittagsmenü anzubieten oder die Gäste anzuregen, Pils oder Schwarzbier einmal als Aperitif zu bestellen. Das erfolgreiche Bitburger Musikfestival live on Stage wurde zudem adaptiert und wird als König Pilsener Music Special und Licher Musiknacht ausgeweitet.

„Jede dieser Maßnahmen ist dazu geeignet, die Gäste mit einem abwechslungsreichen und attraktiven Angebot, das weit über das reine Getränk hinausgeht, zu begeistern. Teilnehmende Wirte haben so die Chance, neue Impulse in ihrem Betrieb zu setzen und ihr wichtigstes Ziel zu erreichen: Absatz- und Umsatzsteigerung. Das hat auch für uns oberste Priorität“, so Wolf.

Allen Maßnahmen ist gemeinsam, dass sie auf einfache Mechaniken setzen, die von Wirten und Gästen problemlos umgesetzt werden können. Hinzu kommen attraktive Gewinne sowie aufmerksamkeitsstarke und hochwertige Werbemittel. Interessierte Gastronomen können sich an ihren jeweiligen Außendienstbetreuer wenden.

Quelle: Pressemitteilung Bitburger Braugruppe GmbH

Team Szene-Drinks.com
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |