„Zum Fest gibt’s diesmal feine Perlen, Schatz“ – Individualisten aus dem Sektkeller (20.09.2010)

Es gibt kleine Schätze, die machen nicht nur Frauen Lust auf einen Hauch von Luxus zum festlichen Jahresende: Unter der großen Auswahl im Sektregal sind besonders edle Tropfen, die mit der gleichen Sorgfalt hergestellt werden wie Champagner und den Vergleich nicht scheuen müssen. Wer ein exquisites Getränk für die besinnliche Adventszeit und die Feiertage sucht, wird oft bei Sektkellereien fündig, die besondere Trauben aus besten Lagen verwenden und sich darüber hinaus an der Urform der Sektbereitung orientieren: der Traditionellen Flaschengärung, also der klassischen Form der Sektherstellung. Hierbei findet die zweite Gärung statt in großen Fässern bereits in der Flasche statt. Der zukünftige Sekt lagert mindestens neun Monate auf der Hefe, die nach dieser Ruhezeit entweder per Hand oder durch eine halb- oder vollautomatische Rüttelmaschine im Flaschenhals gesammelt wird. Nach der Entfernung der Hefe, dem Degorgieren, erhält jede Flasche ihre Versanddosage, also eine genau bemessene Menge von in Wein gelöstem Zucker, die für einen harmonischen, nicht zu herben Geschmack sorgt.

Mit ihrer kleinen, aber feinen Auswahl ganz besonderer Sekte versetzen viele Kellereien echte Kenner ins Schwärmen:

Fünf Edelsekte aus Deidesheim
So steht die Kollektion des Hauses Menger-Krug aus dem pfälzischen Deidesheim für deutsche Spitzenprodukte. Die fünf Cuvées, deren Grundweine „brut“ ausgebaut sind, besitzen einen jeweils unverwechselbaren Charakter und verführen durch ihr anhaltendes, feinperliges Mousseux. Bei der Kelterung wird ausschließlich die erste Pressung verwendet. Ob Chardonnay Brut, Rosé Brut, Cuvée Zero, Riesling Brut oder Pinot Brut – bei jeder Variante kann sich die fruchtige Eigenart und das spritzige
Temperament der Ausgangsweine ausgezeichnet entfalten.

Gründer als Namensgeber fürs Spitzenprodukt
Auch die Sektkellerei Henkell aus Wiesbaden führt in ihrem Sortiment zwei besonders exklusive Tropfen, die den Namen des Firmengründers tragen: Für Adam Henkell Brut werden erlesene französische Chardonnay-Weine zu einer Prestige-Cuvée komponiert, die durch einen dezent-fruchtigen Geschmack und feine Röstaromen besticht. Den frischen, belebenden Geschmack der Rosé-Brut-Variante mit den zarten Blüten- und Fruchtaromen bringen die feinen Gamay- und Pinot-Noir-Weine aus den oberen französischen Weindomänen hervor.

Der Fürst der Fürsten aus Spitzenlagen
Ebenfalls zur obersten Liga der Premiumklasse zählt Fürst von Metternich Brut Jahrgang aus der Fürst von Metternich-Sektkellerei – ein Sekt, der aus den typischen Rieslingweinen des Johannisberger Schlossberges und anderer Spitzenlagen komponiert wird. Die Dosage aus Schloss Johannisberger Spätlese rundet die Cuvée ab, die sich durch ihre feinen, klaren und ausgeprägten Fruchtaromen von Mandarine und Pfirsich auszeichnet. Der Jahrgang 2008 wurde gerade sowohl auf der Vinalies Internationales in Paris als auch von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) mit Gold ausgezeichnet. Aufgrund der besonderen Herkunft der verwendeten Rieslingtrauben steht dieser Sekt jährlich nur in begrenzter Menge zur Verfügung.

Genießertropfen aus Frankreich
Der Kennerblick zu unseren Nachbarn nach Frankreich bleibt an den verführerischen Kompositionen der Kellerei Gratien & Meyer aus dem französischen Saumur hängen: Der feine Crémant de Loire A.O.C. Brut wird aus handverlesenen Trauben hergestellt, die auf besonders kalkhaltigem Boden heranwachsen. Dessen Mineralien tragen besonders zum zarten Perlenspiel des Getränks bei, das in Ganztraubenpressung hauptsächlich aus lebhaftem Chenin und blumigem Chardonnay nach Crémant-Art hergestellt wird und dadurch besonders leicht und elegant schmeckt.

Jede Flasche ein Original
Die nach der Traditionellen Flaschengärung hergestellten Sekte bestechen durch ihre Individualität: Sie bringen in besonderer Weise den Charakter der Weine des betreffenden Weingutes oder der Region zur Geltung. Da sich der verbleibende Heferest immer ein wenig anders verhält, überrascht jede Flasche durch feine Nuancen im Geschmack. Genießer, die sich zu den Feiertagen einen „Individualisten“ gönnen möchten, finden die edlen Tropfen im gut sortierten und gehobenen Fachhandel oder in den Delikatessabteilungen der großen Kaufhäuser – ein wahres Fest für Sektfreunde.

Quelle: Pressemitteilung EuroKommunikation im Auftrag von Henkell & Söhnlein Sektkellereien KG

Team Szene-Drinks.com
Image_2
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |