Duckstein präsentiert: das Sommelier Glas (18.04.2008)

Das Superpremium-Bier im neuen Pokal

Ein einzigartiges Bier braucht ein einzigartiges Glas. Liebhaber der Marke Duckstein können das Superpremium-Bier ab sofort aus einem exklusiven Sommelier Glas genießen. Das neue Duckstein Glas wurde in Zusammenarbeit mit Deutschlands bislang einzigem Sommelier-Weltmeister entwickelt -  Markus Del Monego. Mit der außergewöhnlichen Kooperation beweist Duckstein einmal mehr seinen Status als Superpremium-Bier.  Für den Genießer ist die beliebte Bierspezialität  in der Gastronomie ab Juli 2008 aus dem exklusiven Glas erhältlich. 

„Unser Duckstein ist in der deutschen Bierlandschaft eine völlig eigenständige Bierspezialität. Der Superpremium Anspruch der Marke spiegelt sich in all unseren Maßnahmen wider - und jetzt auch in dem neuen Sommelier Glas", so  Hermann Crux, Geschäftsführer der Duckstein GmbH. "Das Wissen um den Einfluss des Glases auf den Trinkgenuss kennt jeder aus der Weinkunde. Dieses Sensorik-Wissen haben wir uns zunutze gemacht und ein exakt auf unser Duckstein abgestimmtes Glas entwickelt. Damit wird der Genuss eines Ducksteins zu einem vollendeten Genusserlebnis.“

Der Sommelier-Weltmeister und Master of Wine Markus Del Monego zählt weltweit zu den führenden Weinexperten. Als solcher ist er auch ein ausgewiesener Fachmann für Gläser und Trinkgefäße. Gemeinsam mit der renommierten Hamburger Designagentur Feldmann & Schultchen hat Markus Del Monego seine Expertise und langjährige Erfahrung in die Gestaltung des neuen Duckstein Glases einfließen lassen. „Bier wird wie Wein, mit allen Sinnen erlebt“, so Markus Del Monego, „unser Anspruch war es daher, ein Bierglas zu kreieren, aus dem jeder Schluck Duckstein zum unvergleichlichen Geschmackserlebnis wird“. Dementsprechend legte der Sommelier bei der Entwicklung des neuen Glases die gleichen sensorischen Faktoren zugrunde, die auch bei Wein Geltung haben. Auch beim Bier nimmt zunächst das Auge nach ästhetischen Gesichtspunkten Maß. Das Aroma wird von Nase und Gaumen erfasst, während die Knospen auf der Zunge verschiedene Geschmacksrichtungen herausfiltern. Und der Tastsinn des Mundes erfühlt den Körper des Bieres.

Mit dem Glashersteller Sahm, dem weltweit führenden Anbieter von Gläsern für die Getränkeindustrie, gelang Duckstein schließlich die Fertigung eines formvollendeten Glases, das hinsichtlich Optik, Haptik und Sensorik die Exklusiv-Stellung der Marke manifestiert. Durch die Optimierung der Glasgeometrie in Bezug auf den Neigungswinkel der Glaswand und den Glasdurchmesser wurde die optimale Basis für besten Biergenuss geschaffen. Denn der Experte weiß, je langsamer das Bier fließt, umso intensiver kann der Gerstensaft erfasst werden. Das Sommelier-Glas schmeichelt dem weichen, leicht karamellartigen Geschmack und unterstreicht seine feinbittere Note. Die luftige Schaumkrone und die klare rotblonde Farbe werden durch das edle und zugleich kompakte Glas-Design auch optisch zu einem Genuss. Kurzum: der neue Duckstein Pokal ist vollendet auf die Rezeptur der obergärigen Bierspezialität abgestimmt.

Ab Juli 2008 ist die neue Duckstein Sommelier Glaslinie in 0,2l- und 0,3l- Varianten in der Gastronomie erhältlich. Begleitet wird die Einführung der Glasserie von einer Road-Show in der Top-Gastronomie ausgewählter Städte. Dabei werden die Vorzüge des neuen Duckstein Pokals im Rahmen eines exklusiven Genießerabends fachkundig vorgestellt. Darüber hinaus flankiert Duckstein die Innovation mit einer neuen Werbekampagne in Premium Lifestyle-, Nachrichten-, Wirtschafts- und Gourmet-Magazinen sowie aufmerksamkeitsstarken PoS- und PR-Aktionen.

Quelle: Presseinformation lottmann pr im Auftrag der Carlsberg Deutschland GmbH

Team Szene-Drinks.com

Image_1
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |