100 Millionen Euro Projekt fertig gestellt: Neue Jameson Destillerie feierlich eingeweiht (18.09.2013)

Nach anderthalb Jahren Bauarbeiten öffnete am 04. September die neue Midleton Destillerie in der irischen Grafschaft Cork ihre Türen. Insgesamt 100 Millionen Euro investierten die Irish Distillers Pernod Ricard, um die Destillerie, in der der weltbekannte Jameson und andere Single Pot Still Whiskeys hergestellt werden, zu erweitern. Die vergrößerte Destillerie, „The Garden Still House“ genannt, ermöglicht eine Verdopplung der Produktionsmenge. Eine neue Irish Whiskey Academy sorgt für zusätzlichen Raum für Wissensaustausch rund um alle irischen Whiskey- Marken der Irish Distillers Pernod Ricard. Die Erweiterung ist Resultat der stetig wachsenden Nachfrage nach dem weltweit beliebtesten irischen Whiskey. Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm für etwa 1.000 Fachgäste rundete die Feierlichkeiten ab.

Die Irish Distillers Pernod Ricard kündigten die Destillerie-Erweiterung im Dezember 2011 an, um die stetig wachsende internationale Nachfrage nach den Jameson Qualitäten decken zu können. Zu diesem Zeitpunkt war die Destillerie mit mehr als 33 Millionen Liter produziertem Alkohol im Jahr bei voller Kapazität ausgelastet. Als weltweite Nummer Eins unter den irischen Whiskeys wächst Jameson mittlerweile seit 25 aufeinanderfolgenden Jahren und verzeichnet in 40 Märkten zweistellige Wachstumsraten. „Im Geschäftsjahr 2012/13 erreichte die Marke ein internationales Wachstum von 17% und ein Verkaufsvolumen von 38,7 Millionen Liter. Mit der Erweiterung der Destillerie bestätigt sich die Rolle von Midleton als globales Zentrum des irischen Whiskeys. Dieses Projekt spiegelt den internationalen Erfolg von Jameson und die Zukunftspotenziale der Marke wider.“, so Anna Malmhake, Vorsitzende und CEO der Irish Distillers.

Zur Eröffnung am 04. September hatten etwa 1.000 geladene Gäste aus aller Welt die Möglichkeit, an einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm teilzunehmen. Den Gästen wurde sowohl Einblick in die neue Irish Whiskey Academy, als auch in das Irish Whiskey Archive gewährt und somit zahlreiche Informationen zur Geschichte des Whiskeys übermittelt. Master Distiller Barry Crockett und sein Nachfolger Brian Notion persönlich gaben eine umfassende Einführung in die Künste der Whiskey-Produktion von Midleton. Weiterhin präsentierten international renommierte Bartender in einem Trendlabor klassische und neue Drinks. Auch die Gäste konnten sich an der Jameson Bar ausprobieren, indem sie ihre eigenen Kreationen mixten. Wer sich selbst persönlich von der neuen Destillerie überzeugen möchte, kann u.a. über die Facebook Seite von Jameson Irish Whiskey Tickets für Destillerie-Rundgänge buchen: www.facebook.com/jamesonwhiskey/app_208195372583031.

Über Jameson Irish Whiskey
Jameson Irish Whiskey, der weltweit meistverkaufte Irish Whiskey, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Seit über 230 Jahren wird Jameson in Irland hergestellt. Reinstes irisches Quellwasser und beste Gerste werden nach der großen Kunst irischer Whiskeyherstellung dreimal destilliert. Die erlesenen Zutaten reifen in ausgesuchten Bourbon- und Sherryfässern. Jameson Whiskey ist ein leichter, weicher Blend, der sich durch seine Sherrytöne und den Pot-Still-Charakter auszeichnet. Seit 1988 gehört Jameson zur französischen Pernod Ricard Gruppe. Er wird in über 120 Ländern genossen und gehört zu den weltweit bekanntesten Whiskey-Marken.

Pernod Ricard Deutschland – Daten und Fakten
Die Gruppe Pernod Ricard mit Hauptsitz in Paris ist der zweitgrößte Spirituosen- und Weinkonzern weltweit mit führender Marktposition in allen Kontinenten. Die Fusion der französischen Unternehmen Pernod und Ricard legte 1975 den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft. Weltweit vertreibt und vermarktet Pernod Ricard mit weltweit 18.000 Mitarbeitern in über 70 Ländern Spirituosen und Weine. Auf dem deutschen Markt wird die Gruppe durch Pernod Ricard Deutschland GmbH mit Sitz in Köln repräsentiert. Als deutsche Tochtergesellschaft des internationalen Spirituosen- und Weinkonzerns vermarktet Pernod Ricard Deutschland auf dem hiesigen Markt ein Portfolio von bekannten Premiumspirituosen. Das Sortiment umfasst unter anderem die Marken Ramazzotti, Havana Club, Absolut, Ballantine´s, Chivas Regal, Jameson, The Glenlivet, Malibu und Lillet. Mit 180 Mitarbeitern konnte Pernod Ricard Deutschland im Geschäftsjahr 2011/12 einen Bruttoumsatz von 570 Millionen Euro und einen Absatz von 27,6 Millionen Litern verzeichnen und damit seine Marktführerposition weiter ausbauen. Dabei ist sich Pernod Ricard Deutschland seiner unternehmerischen Verantwortung bei der Vermarktung von alkoholischen Getränken bewusst. Durch strikte Einhaltung von weitreichenden Selbstbeschränkungsregeln tritt Pernod Ricard Deutschland für einen verantwortungsvollen Genuss von Alkohol ein. Der Internationale Spirituosen Wettbewerb ISW zeichnete Pernod Ricard Deutschland zum „Spirituosen-Importeur des Jahres 2012“ aus.

Quelle: Pressemitteilung K-MB Agentur für Markenkommunikation GmbH für Pernod Ricard Deutschland

Team Szene-Drinks.com

Image_1 Image_4 Image_6
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |