Tradewinds: Heiße Kreationen und cooler Iced Tea (16.06.2011)

Tradewinds fordert Design-Nachwuchs zu „Mode mit Mission“ heraus

Zum vierten Mal fand Mitte Juni 2011 das große Finale des Tradewinds Style Award (TSA) statt. Das von Finesty initiierte Förderprojekt für den Modenachwuchs richtet sich an die jungen Kreativen im deutschsprachigen Raum – eine wichtige Zielgruppe für den trendigen Superpremium Iced Tea Tradewinds. Über 130 Designer aus dem deutschsprachigen Raum hatten sich im letzten Herbst mit ihren Entwürfen für die Teilnahme beworben. Die 60 besten von ihnen schafften es ins Finale und wetteiferten in Frankfurt unter der Schirmherrschaft von Cornelia Quennet-Thielen, Staatssekretärin des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, um die begehrten Awards zum Motto Das Leben ist schön. Als natürlicher Superpremium Iced Tea in der eleganten Longneck-Glasflasche ist Tradewinds eine angesagte Alternative zu alkoholhaltigen Drinks und hat auch wegen seines Coffeingehalts viele Fans in der jungen Szene gewonnen.

Die Finesty Getränke GmbH, Hersteller des Tradewinds Iced Tea in Europa, hatte sich zum Finale des TSA 2011 wieder einiges für sein Publikum einfallen lassen: Nachwuchsmodels präsentierten die 60 besten von insgesamt knapp 200 eingereichten Modellen im BMW/MINI Frankfurt Showroom. Gäste, die an diesem Sommerabend eine Abkühlung brauchten, konnten zu einem der fünf fruchtigen Sorten des Tradewinds Iced Tea greifen oder sich einen der Tradewinds Cocktails passend zu den drei Themenwelten SommernachtsTraum, LandLust und EigenArt mixen lassen. Ebenfalls im Rampenlicht: der MINI Clubman im Tradewinds Look. MINI stellt dem Gewinner des Facebook Online Votings für ein Wochenende ein Cabrio zur Verfügung. TSA-Patin ist in diesem Jahr die TV- und Rundfunkmoderatorin Bärbel Schäfer. Sie leitete die Siegerehrung als Höhepunkt des Abends ein. Die Preise wurden von Friedbert Eder übergeben. Er ist Geschäftsführer der Finesty Getränke GmbH, die das Gesamtprojekt sowie das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro sponserte und darüber hinaus alle Finalisten zur großen Finalshow nach Frankfurt einlud.

Friedbert Eder sieht den TSA als Investition in seine Zielgruppe. Für ihn ist die Verbindung von Tradewinds Eistee und Mode prädestiniert: „Unser Superpremium Iced Tea ist ganz klar für junge Menschen gemacht und besonders bei den jungen Kreativen beliebt. Da liegt es für uns als Hersteller eines natürlichen Produktes nahe, angehende Modeschöpfer bei der Verwirklichung ethisch und ökologisch verträglicher Mode zu unterstützen. Viele von ihnen träumen von einer Karriere in den großen Modemetropolen der Welt. Wir bringen sie ihrem Ziel ein kleines Stückchen näher“, so der Initiator des Wettbewerbs, der sich inzwischen als Klassiker an deutschen Mode(hoch)schulen etabliert hat und stark zur Markenbindung der jungen Szene beiträgt.

Dabei ist der Tradewinds Style Award keine bloße Kopie anderer Talentwettbewerbe, sondern spiegelt vielmehr das Verantwortungsbewusstsein des Unternehmens für die junge Generation wider. Der TSA wird daher auch mit viel Liebe zum Detail geplant und umgesetzt. Außerdem ist er bewusst ein wichtiger Teil eines On- und Offline- Kommunikationskonzeptes über das Tradewinds aktiv mit den Genießern des Superpremium Iced Teas kommuniziert und das sich leicht für weitere potenzielle Absatzmärkte der Finesty GmbH adaptieren lässt. Hinter der Idee der „Mode mit Mission“ steht die Verbindung von Natürlichkeit und ansprechendem Design. So lautet auch das Erfolgsrezept der Finesty Getränke GmbH, die Tradewinds europaweit vertreibt. Bei der Herstellung des Premium Eistees in Großostheim kommt es genauso auf die richtige Kombination von sorgfältig ausgewählten Materialien und ansprechendem Design an. Schließlich ist Tradewinds nicht nur wegen seiner natürlichen Inhaltsstoffe die gesunde Alternative zu herkömmlichen Softdrinks. Die trendbewusste Zielgruppe schätzt den Premium-Eistee auch wegen seiner ansprechenden Verpackung in der eleganten Longneck-Glasflasche.

Um immer am Puls der Zeit zu sein, verbündet sich Finesty mit Partnern, die ebenfalls die junge Lifestyle-Generation im Blick haben. So etwa aktuell die Kultautomarke MINI, die mit ihren trendigen Modellen ebenfalls im Premiumsegment vorfährt. „MINI Frankfurt war begeistert, als wir unseren TSA vorgestellt haben. MINI war daher nicht nur Location-Sponsor des diesjährigen TSAFinales. Auch der Publikumspreis war „powered by MINI Frankfurt“. Schon jetzt steht fest, dass MINI auch beim TSA 2012 im kommenden Jahr eine wichtige Rolle Mode einnehmen wird. Außerdem haben wir mit dem Autohaus vereinbart, jedem Neuwagenkäufer ein Päckchen Tradewinds Iced Tea mit auf die Fahrt zu geben – natürlich alkoholfrei“, so Friedbert Eder. Zusätzlich können sich Besucher der Niederlassung in der Hanauer Landstraße nun vor Ort mit einem Superpremium Iced Tea aus dem Tradewinds Kühlschrank erfrischen.

Das Unternehmen Finesty GmbH
Die Finesty Getränke GmbH, Großostheim bei Aschaffenburg, ist ein mittelständisches Familienunternehmen. Finesty ist Lizenznehmer der amerikanischen Superpremium Eisteemarke Tradewinds in Deutschland und Europa. Lizenzgeber ist die Tradewinds Beverages Company, USA. Tradewinds wurde in Amerika zum Erfolgsprodukt. Seit 2002 stellt die Finesty GmbH in Großostheim bei Aschaffenburg Tradewinds nach der Original-Rezeptur aus 100 Prozent echtem Tee her. Das Unternehmen vertreibt Tradewinds Iced Tea sehr erfolgreich mit dem Alleinstellungsmerkmal des einzigen „echten“ Eistees auf dem deutschen Markt.


Quelle: Pressemitteilung PUBLIC RELATIONS PARTNERS Gesellschaft für Kommunikation mbH für Finesty GmbH

Team Szene-Drinks.com
Image_1 Image_4
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |