Exit Pilsner gegen Wirtschaftskrise - Neugründung der Florian Textor Bräu (16.06.2010)

Trotz Wirtschaftskrise ließ sich Florian Textor nicht davon abbringen sein eigenes Unternehmen „Florian Textor Bräu“ Anfang 2010 zu gründen.

Der 25-jährige Jungunternehmer Florian Textor kommt aus Lich und ist gelernter Brauer und Mälzer sowie staatlich geprüfter Lebensmitteltechniker.

Bürgerliches Brauen hatte Textor seit seiner Ausbildung zum Brauer und Mälzer schon immer interessiert. Als er auf die Brauerei Textor in Gießen aufmerksam wurde, welche im 19. Jahrhundert ehemals eine der großen Brauerein in Hessen war, stand für ihn fest die Tradition fortzusetzen und sein eigenes Unternehmen zu gründen.

Textor erfüllte sich mit seinem jungen Unternehmen den Traum, sein eigenes Pilsner Bier namens „exit“ auf den Markt bringen zu können.

Es handelt sich um ein mildes Bier, welches zum neusten Trendgetränk mutiert und durch die milde Note nicht nur Männern sondern auch vor allem Frauen schmeckt.

Das neue Bier „exit“ wird klassisch nach dem Reinheitsgebot mit Rohstoffen aus der Region gebraut und hauptsächlich in Kästen mit 24 Flaschen á 0,33 Liter angeboten. Exit ist etwas schwächer gehopft und dadurch mild im Geschmack, hat aber den pilsüblichen Alkoholgehalt von 4,9 Prozent und besitzt einen frischwürzigen Geschmack.

Sein Ziel ist es, so Textor, ein Bier für die Region mit Rohstoffen aus der Region anzubieten.

Quelle: Pressemitteilung GZ Medien GmbH (Gießener Zeitung)

Team Szene-Drinks.com
Image_2
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |