Überarbeitetes Logo für Warsteiner Dachmarke betont „Familientradition seit 1753“ (16.12.2013)

Was wäre Warsteiner ohne Logo? Jenes Zeichen unserer Zeit, das seit 1962 Bestand hat. Dieses Markenzeichen im Stil etablierter Markenartikler der Konsumgüter-Welt galt schon früh als „großer Wurf“ für Warsteiner. Von Beginn an und auch in Zukunft bestimmend: die Kreisform, das Attribut der Krone und der signifikante Schriftzug. Denn auch mit der Einführung des Marken-Logos zum 1. Januar 2014 bleibt Warsteiner diesen drei Marken-typischen Merkmalen treu!

Die Änderungen liegen im Detail. Eine bessere Lesbarkeit im In- und Ausland wird im Vergleich zum bisherigen Logo erzeugt durch eine größere Darstellung des Markenschriftzugs, die visuelle Hervorhebung des „t“ statt des „s“ und durch den Verzicht auf den Slogan „Eine Königin unter den Bieren“. Gleichzeitig wird in Form einer Unterzeile erstmals die „Familientradition seit 1753“ betont. Warsteiner ließ dafür eigens eine Schriftart anfertigen und sichert sich damit ein Alleinstellungsmerkmal.

Mit dem überarbeiteten Logo beweist Warsteiner Stärke, denn die Marke beharrt auf ihrer Design-Sprache – entwickelt und pflegt sie über Jahrzehnte hinweg. Verbraucher erleben dieses Beharrungsvermögen als charismatischen Warsteiner- Faktor. Der gravierendste Unterschied zum bisherigen Logo liegt in der besseren Lesbarkeit, sowohl im In- als auch im Ausland. Erzielt wird diese durch eine vergrößerte Darstellung des Markenschriftzugs „Warsteiner“. Der Markenschriftzug „Warsteiner“ verzichtet zudem auf die markante Ober- und Unterlänge des „s“ zugunsten einer zeitgemäßen Typographie. Die Symmetrie wird nun mit dem „t“ betont. Diese Neuerung hat insbesondere im internationalen Markt Relevanz. Die sehr spezielle Schriftart wurde im Ausland manches Mal als „Warfteiner“ gelesen. Ferner entfällt der Slogan „Eine Königin unter den Bieren“ im Rundlogo zugunsten der vergrößerten Darstellung des Markenschriftzuges.

Mit der überarbeiteten Logoversion besinnt sich die Marke Warsteiner zudem auf ihre Wurzeln und betont, dass die Brauerei bereits seit 1753 mit einer langjährigen Familientradition agiert. Ein Wert, auf den das Unternehmen besonders stolz ist. und dem mit der Logo-Unterzeile „Familientradition seit 1753“ Rechnung getragen wird. Auch die Schriftart der Unterzeile ist neu, ohne sich zu weit vom Bekannten und Gelernten zu entfernen. Sie orientiert sich an der bisherigen Hausschrift und schafft ein zeitgemäßes Gesamtbild. Die Schrift ließ Warsteiner individuell anfertigen. Sie schafft damit ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Markenartiklern.

Warsteiner Brauerei
Die Warsteiner Brauerei, gegründet 1753, zählt zu den größten Privatbrauereien Deutschlands. Ihr Flaggschiff ist die Marke WARSTEINER Premium Verum, die deutschlandweit zu den beliebtesten Biermarken zählt. Darüber hinaus gehören die 100% natürlichen Radlersorten WARSTEINER Radler Zitrone, WARSTEINER Radler Grapefruit und WARSTEINER Radler Alkoholfrei, die Biermischgetränke  WARSTEINER Premium  Lemon und Cola*  sowie das doppelt gehopfte WARSTEINER Herb zum Produkt-Portfolio. Neben der Warsteiner Brauerei gehören zur Warsteiner Gruppe auch die Paderborner Brauerei (Paderborner, Isenbeck, Weissenburg), die Herforder Brauerei (u.a. Herforder Pils), die Privatbrauerei Frankenheim (Frankenheim Alt) sowie eine Beteiligung  an der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg (König Ludwig Dunkel, König Ludwig Weissbier, König Ludwig Hell). Mittlerweile vertreibt die Warsteiner Gruppe ihre Produkte in über 60 Länder der Welt.

Quelle: Pressemitteilung Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG

Team Szene-Drinks.com

 

Image_2
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |