Krombacher Brauerei bildet besten Brauer und Mälzer Deutschlands aus (15.12.2010)

Dominik Weiß wird in Berlin ausgezeichnet

Der aus Weidenfeld im Westerwald stammende Auszubildende der Krombacher Brauerei Dominik Weiß, wurde anlässlich der alljährlich stattfindenden Nationalen Bestenehrung in IHK-Berufen am 13.12.2010 nach Berlin eingeladen. Grund dafür war seine hervorragende Leistung in der IHK-Abschlussprüfung zum Brauer und Mälzer im Winter 2009/10. Die wegen guter Leistungen um ein halbes Jahr vorgezogene Prüfung bestand der 22-jährige im Januar dieses Jahres mit „sehr gut“ und ist damit nicht nur in NRW, sondern bundesweit bester Brauer und Mälzer. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zeichnete Dominik Weiß in Anerkennung seines außergewöhnlich guten Ergebnisses als bundesbesten Brauer und Mälzer aus.

Die Entertainerin Barbara Schöneberger führte durch das abendliche Programm, zu dem auch die Festrede von Bundesministerin Ursula von der Leyen gehörte. Aus insgesamt 300.000 Auszubildenden wurden 204 Bundesbeste von dem DIHK-Präsidenten Prof. Hans Heinrich Driftmann und Frau von der Leyen geehrt und bei der Übergabe der Urkunden sowie des Bundesbetsenpokals für ihre Leistungen beglückwunscht. Im anschließenden Gespräch mit Frau Schöneberger, die Dominik Weiß  zum Beruf des Brauers und Mälzers befragte, beantwortete er die Frage, ob der Beruf Zukunftschancen hat: „Ja klar, Bier wird immer getrunken werden.“

Anwesend bei der Bundesbestenehrung waren auch zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien sowie Vertreter der Ausbildungsbetriebe, unter ihnen auch Michael Stenmans von der Krombacher Brauerei, der Dominik Weiß ausbildete und sich mit ihm über die Auszeichnung freut. Er habe Dominik während der Ausbildung stets als einen hervorragenden und zuverlässigen Auszubildenden kennengelernt: „Er ist durch sein eigenverantwortliches, selbstständiges Arbeiten stets positiv aufgefallen, sein Interesse und Wissensdurst haben ihn ausgezeichnet.“ Dominik Weiß ist mit seiner Leistung ebenfalls zufrieden. Rückblickend resümiert er: „Die Ausbildungszeit in der Krombacher Brauerei ist schnell vorbei gegangen. Es war eine intensive und abwechslungsreiche Zeit, in der ich Einblicke in die ausbildungsbezogenen Abteilungen bekommen habe.“ Sudhaus, Gärkeller, Lagerkeller, Filterkeller, Drucktankkeller, Abfüllung, Kessel- und Maschinenhaus, Elektro- und Schlossereiwerkstätten, das Labor in Produktion und Abfüllung sowie eine 7-wöchige Ausbildung in einer Mälzerei gehören zu den Bereichen, die ein Brauer und Mälzer während der Ausbildung durchläuft.
Die Krombacher Brauerei freut sich mit Dominik Weiß und gratuliert ihm zu seiner Leistung.

Quelle: Presseinformation Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG

Team Szene-Drinks.com
Image_2
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |