Auf den Spuren des Brasilberg am Bodensee (14.05.2014)

Mit einer exklusiven Reise zu Wasser, zu Land und in der  Luft rund um den Bodensee präsentierte sich am 12. Mai der frisch gelaunchte brasilianische Kräuterbitter BRASILBERG einer ausgewählten Expertenrunde aus der deutschen Gastro- und Barszene.

Das idyllische Örtchen Friedrichshafen am Bodensee war vor über 80 Jahren Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Produktgeschichte, die im 9.500 Kilometer entfernten Rio de Janeiro ihre Umsetzung fand, und nun an ihren deutschen Ursprung zurückkehrt. 24 Fachleute und Trendsetter aus der Gastronomie- und Barszene waren eingeladen, sich auf eine Spurensuche dieser deutsch-brasilianischen Verbindung zu begeben. Das Produkt, das dabei im Mittelpunkt der Veranstaltung stand – BRASILBERG – nahm am Bodensee seinen Anfang.

Hier war es, wo Dr. Paul Underberg, ein Enkel des Gründers des Traditionsunternehmens Underberg aus Rheinberg, im Frühjahr 1932 das Luftschiff „Graf Zeppelin“ in Friedrichshafen bestieg und Kurs auf Südamerika nahm. Mit im Gepäck war neben einer gehörigen Portion Abenteuerlust vor allem aber die Idee einer eigenen Underberg Produktion in Brasilien. Erste Exporte nach Brasilien fanden bereits 1866 statt; Rio sollte fortan die Basis für die Eroberung des südamerikanischen Marktes bilden. Kaum in Brasilien gelandet, begab Dr. Paul Underberg  sich auf Expeditionsreisen; er befuhr u.a. den noch weitgehend unerforschten Amazonas und die Einheimischen machten ihn mit den aromatischen Heilkräutern der weltgrößten Naturapotheke vertraut. Ausgewählte Kräuter aus dem Amazonasgebiet fanden später Eingang in das Produkt. Brasilianische Lebensfreude traf so auf deutsche Perfektion und Herstellkunst. „Underberg do Brasil“, wie der Kräuterbitter damals hieß, ging 1933 in Produktion.

Dr. Paul Underbergs Reise und sein Produkt, das heute unter den Namen BRASILBERG bekannt ist, wurden für die geladenen Gäste gestern in einer der schönsten Regionen Deutschlands, am Bodensee, erlebbar: Mit dem Schiff wurde auf die einzigartige Insel Mainau übergesetzt. Trotz stürmischen Gewässers, plauderte der Verantwortliche für das Brasilien Geschäft, Dr. Franz Ruder, Wissenswertes über Land, Leute und Brasilberg während der Überfahrt aus. Theorie und Praxis der Kräuterverarbeitung vermittelte Kräuterexperte Prof. Dr. Smaczny den Teilnehmern. Von der Trocknung, über Extraktion, der Herstellung von Essenzen bis hin zur Sensorik gab es Vieles zu erfahren. Zurück an Land, sollten die Gäste die Region einmal aus anderer Perspektive erleben – nämlich schwebend mit dem Zeppelin über dem Bodensee. Dieses einzigartige Stück Luftfahrtgeschichte, das auch Dr. Paul Underberg damals nützte, gibt es heute in Friedrichshafen immer noch zu erleben. Doch das Wetter war an diesem Abend zu abenteuerlich, sodass spontan zur Werftführung eingeladen wurde. Mit brasilianischem Churrasco, einer lateinamerikanischen Zubereitungsart von Fleisch über Feuer, konnten sich die Gäste am Abend auch noch den Signature Drink schmecken lassen. Der gefloatete „Rio Negro“, aus ¼ BRASILBERG und ¾ Tonic auf Eis, steht für die beiden Flüsse Solimões und Rio Negro, die auf lange Distanz unvermischt nebeneinander her fließen und sich schließlich zum Amazonas vereinen.

Am nächsten Morgen ging es schließlich doch wie geplant hoch in die Luft. Die Zeppelinfahrt war ein absolutes Highlight.

Durchweg inspiriert und begeistert äußerten sich die Teilnehmer, die eine gelungene Mischung aus Theorie, praktischer Anwendung und besonderen Erlebnissen rund um den BRASILBERG mit nach Hause nehmen konnten.

BRASILBERG ist der Marktführer im brasilianischen Kräuterspirituosensegment. Schon seit über 80 Jahren wird die Kräuterspezialität mit 42% vol. erfolgreich in Brasilien vermarktet. Exotische und erlesene Kräuter aus dem Amazonasgebiet bestimmen den Charakter des brasilianischen Bitters. Unkompliziert zubereitet eignet er sich perfekt als Aperitif auf Eis oder als Longdrink ‚Rio Negro‘.

BRASILBERG ist ein Gastro-exklusives Produkt; die 1 Liter Flasche ist ausschließlich über den Fachhandel oder die Gastronomie zu beziehen.

Mehr Informationen unter www.brasilberg.de.

Über DIVERSA Spezialitäten GmbH
DIVERSA Spezialitäten GmbH - ein Joint Venture der Firmen Underberg und Rémy Cointreau - ist einer der führenden Anbieter von Spirituosen in Deutschland. Zwei unabhängige Vertriebsorganisationen dienen als kompetente Ansprechpartner für Gastronomie und Facheinzel-, Fachgroß- und Lebensmitteleinzelhandel: TeamSpirit Internationale Markengetränke GmbH – für Gastronomie / GH / GFGH / GAM Diversa Spezialitäten GmbH – für Lebensmitteleinzelhandel / Kaufhäuser / Cash&Carry Das Markenportfolio umfasst internationale und nationale Premium-Marken wie: Underberg, Rémy Martin, Asbach, Louis XIII, Cointreau, Metaxa, Averna, Gurktaler, Túnel de Mallorca, Unicum, Bruichladdich, The Botanist, Drambuie, Bushmills, Pitú, Mount Gay Rum, Passoá, Amarula, Escorial, Ettaler, Krimskoye, Moskovskaya, Stolichnaya, Grasovka, José Cuervo, Ouzo of Plomari, Dettling, Château du Breuil, XuXu, Sangrita, Riemerschmid Bar-Syrups und Riemerschmid Fruchtsirupe. Ausserdem führt die TeamSpirit ein GASTRO-EXKLUSIV-Sortiment mit Produkten, die nur der Gastronomie vorbehalten sind und nicht im Lebensmittelhandel vermarktet werden.

Quelle: Pressemitteilung Small Big Brands GmbH für DIVERSA Spezialitäten GmbH

Team Szene-Drinks.com

Image_1 Image_4 Image_6 Image_8
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |