Absolut Craft von Nick Strangeway (14.01.2014)

Ab sofort lanciert die ikonische Marke Absolut Vodka aus Schweden eine neue Reihe einzigartiger Blended Vodkas, vom weltbekannten Cocktail-Papst Nick Strangeway höchstpersönlich kreiert. Die Kollektion Absolut Craft wendet sich mit drei limitierten Blends – Herbaceous Lemon, Smokey Tea und Bitter Cherry – exklusiv an professionelle Bartender. Absolut Craft wird nur in einigen wenigen, von Absolut persönlich ausgewählten, Bars in den USA, Deutschland, London und Stockholm verfügbar sein. Alle „blended“ Craft Qualitäten setzen sich aus Destillation, Infusionen, Mazeration, Digeration und erneuter Destillation zusammen und ähneln daher dem Prozess bzw. den Botanicals bei der Ginherstellung.

„Absolut pflegt von jeher enge Verbindungen zur internationalen Bartender-Community und ist bekannt für seine Innovationen“, erklärt Miranda Dickson, Leiterin des globalen On-Trades bei The Absolut Company. „Mit Absolut Craft stärken wir diese guten Beziehungen und bieten Bartendern aufregende, neue Ideen für einen Markt, der zunehmend nach natürlich hergestellten High Quality-Produkten verlangt.“ Die Entwicklung dieser konsequenten Markenerweiterung, die der engen Beziehung von Absolut zu Bartendern in aller Welt Rechnung trägt, dauerte volle zwei Jahre, denn wie bei allen Absolut Produkten steht auch bei Absolut Craft die Qualität im Mittelpunkt. Über 2.500 Proben waren notwendig, bis aus feinsten, 100%ig rückverfolgbaren, pflanzlichen und natürlichen Zutaten der endgültige Absolut Craft in einer exklusiven Mini-Auflage entstanden ist. Nur 3.000 Kisten mit je neun 1-Liter-Flaschen wurden produziert – in einem Unternehmen, das pro Jahr elf Millionen Kisten besten Vodkas herstellt.

Konzipiert wurde Absolut Craft, um Bartender zu begeistern und zu Höchstleistungen anzuspornen: Die raffinierten Geschmacks- und Duftnuancen bieten Profi-Mixern eine faszinierende Fülle neuer Möglichkeiten. Absolut Craft ist äußerst vielseitig und lässt sich in klassischen Longdrinks ebenso genießen wie pur auf Eis – oder aber als einzigartige und anspruchsvolle Basis komplexer Cocktail-Kreationen. Jeder der drei Blends verfügt über einen individuellen Alkoholgehalt, der den Geschmack sowohl pur als auch im Mixgetränk optimal zur Geltung bringt. Die von schwedischen Apothekerflaschen inspirierte Absolut Flasche hat mittlerweile den zweithöchsten Wiedererkennungswert der Welt. Auch Absolut Craft präsentiert sich in der bekannten ikonischen Silhouette. Eine weitere Hommage an die Traditionen der Marke: Das Design greift das alchemistische Destillationssymbol auf, das sich auf vielen Apothekengefäßen des 17. Jahrhunderts findet, und imitiert die farbige Beschichtung der historischen Vorbilder.

Nick Strangeway erinnert sich: „Als Absolut fragte, ob ich nicht Lust hätte, eine limitierte Kollektion von Vodkas speziell für Bartender zu entwickeln, war mein erster Gedanke: ‚Wollt ihr wirklich, dass ICH das mache?‘ Die Herausforderung bestand darin, einen Blended Vodka zu kreieren, den sich jeder Bartender unbedingt ins Regal seiner Bar stellen will. Ich wollte etwas schaffen, das ich voller Stolz in meine eigenen ambitioniertesten Rezepte einfließen lassen kann. Und ich glaube, das ist mir gelungen.“

Über Pernod Ricard Deutschland
Die Gruppe Pernod Ricard mit Hauptsitz in Paris ist der zweitgrößte Spirituosen- und Weinkonzern weltweit mit führender Marktposition in allen Kontinenten. Die Fusion der französischen Unternehmen Pernod und Ricard legte 1975 den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft. Weltweit vertreibt und vermarktet Pernod Ricard mit insgesamt 19.000 Mitarbeitern in 80 Ländern Spirituosen und Weine. Auf dem deutschen Markt wird die Gruppe durch Pernod Ricard Deutschland GmbH mit Sitz in Köln repräsentiert. Als deutsche Tochtergesellschaft des internationalen Spirituosen- und Weinkonzerns vermarktet Pernod Ricard Deutschland auf dem hiesigen Markt ein Portfolio von bekannten Premiumspirituosen. Das Sortiment umfasst unter anderem die Marken Ramazzotti, Havana Club, Absolut, Ballantine´s, Chivas Regal, Jameson, The Glenlivet, Malibu und Lillet. Mit 185 Mitarbeitern konnte Pernod Ricard Deutschland im Geschäftsjahr 2012/13 einen Bruttoumsatz von 594 Millionen Euro und einen Absatz von 27,7 Millionen Litern verzeichnen und damit seine Marktführerposition weiter ausbauen. Dabei ist sich Pernod Ricard Deutschland seiner unternehmerischen Verantwortung bei der Vermarktung von alkoholischen Getränken bewusst. Durch strikte Einhaltung von weitreichenden Selbstbeschränkungsregeln tritt Pernod Ricard Deutschland für einen verantwortungsvollen Genuss von Alkohol ein. Der Internationale Spirituosen Wettbewerb ISW zeichnete Pernod Ricard Deutschland zum „Spirituosen-Importeur des Jahres 2012“ aus.

Quelle: Pressemitteilung K-MB für Pernod Ricard Deutschland GmbH

Team Szene-Drinks.com

Image_1 Image_3 Image_6 Image_9
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |