PepsiCo trifft Top-Entscheider zum VIP-Event „Rock am Ring“ (13.06.2014)

Führende Branchenvertreter trafen sich am Nürburgring, um sich über die Gastronomie und Marken-Strategie von PepsiCo zu informieren

Im Rahmen des größten deutschen Open-Air-Festivals Rock am Ring gab PepsiCo am vergangenen Wochenende Branchenvertretern und Partnern aus Gastronomie und Handel einen Ausblick auf die Gastronomie- und Markenstrategie des Getränkeherstellers. Ab Januar 2015 wird die im vergangenen Jahr angekündigte Konzessionärs-Partnerschaft mit Radeberger effektiv starten. Dann wird PepsiCo im Norden, Osten und Teilen von Nordrhein-Westfalen mit nur einem Bottler zusammenarbeiten und damit sein Gastronomie-Geschäft komplett neu aufstellen. Radeberger wird ab Anfang nächsten Jahres die PepsiCo Marken im Gastronomie-Bereich nicht nur vertreiben sondern auch produzieren.

Vor der imposanten Kulisse der Rock am Ring Hauptbühne traf sich das „Who is who“ der Branche in der Pepsi-VIP-Lounge. Jürgen Reichle, General Manager DACH, Stefan Kunzmann, Sales Senior Director, und Delphine Knieps, Head of Franchise/OOH, informierten ausgewählte Branchenvertreter und neue Partner zunächst über die verstärkte Aktivierung der Marke Pepsi. Begleitet wurden die Präsentationen  von einem prominenten Gast aus der Musikbranche: Henning Wehland, Mitglied der Söhne Mannheims und Gründer der Rockband H-Blockx, berichtete über seine jahrelange Erfahrung im Musikgeschäft und stimmte damit auf die Abendveranstaltung in der VIP-Area von Rock am Ring ein. In der Pepsi VIP-Lounge mit unmittelbarem Blick auf die Hauptbühne konnten sich die Gäste im informellen Rahmen mit den Gastgebern austauschen.

„Wir freuen uns, dass wir zu dieser Veranstaltung unsere wichtigsten aktuellen und zukünftigen Partner begrüßen durften. Das Gastronomie-Geschäft wird im Hause PepsiCo in der Zukunft eine wichtigere Rolle spielen. Dieses erste VIP-Event ist nur der Auftakt zu einer Reihe von Aktivitäten, mit denen wir unsere strategischen Partner auf unsere Pläne einstimmen und einen stärkeren Dialog anstreben“, sagt Jürgen Reichle, General Manager für die DACH-Region bei PepsiCo.

Auch die Gäste zeigten sich begeistert vom Engagement von PepsiCo. „Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, die Stimmung war hervorragend, eine tolle Initiative von Pepsi. Mit der großartigen Kulisse bei Rock am Ring hatte das Event einen ganz speziellen und frischen Charakter. Der Vortrag von Henning Wehland hat mir besonders gut gefallen, aber auch der Einblick in die Gastronomiestrategie von Pepsi war spannend“, sagt Dr. Hans-Georg Rummler, CEO der SV Group in Deutschland.

„Das war eine tolle Veranstaltung vor beeindruckender Kulisse. Die Präsentationen waren kurzweilig, besonders spannend war der Vortrag von Henning Wehland, mit ihm konnte ich mich sehr gut identifizieren. Außerdem finde ich es toll, dass Pepsi und Rockstar handgemachte Musik unterstützen“, sagt Thorsten Knoop, Geschäftsführer von Dat Backhus aus Hamburg.

„Wir fühlen uns wohl bei Pepsi und freuen uns, dass wir bei dieser tollen Veranstaltung dabei sein dürfen. Pepsi ist schon seit Jahren Teil unseres erfolgreichen Business, zu einem amerikanischen Unternehmen wie KFC gehört diese Marke einfach aus meiner Sicht dazu“, sagt Uwe Klink, Geschäftsführer bei Klink Gastro Betriebs GmbH & Co KG, Franchise-Nehmer von KFC.

Rockstar Energy Drink, die Energy-Marke von PepsiCo, engagierte sich bei Rock am Ring in diesem Jahr erstmals als offizieller Hauptsponsor. Rockstar hat sich im deutschen Energy-Drink-Markt als zweitgrößte Marke etabliert und strebt ein langfristiges Engagement im Musikbereich an. Neben einer Rockstar Backstage Area, bei der die Festivalbesucher unter dem Motto „Be your own Rockstar“ die Welt von Rockstar erleben konnten, wurde zum ersten Mal neben Rockstar Energy Drink auch Pepsi auf dem Festival ausgeschenkt.

Über PepsiCo
PepsiCo Produkte werden von Verbrauchern eine Milliarde Mal am Tag in mehr als 200 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt konsumiert. Durch ein umfassendes Portfolio an Nahrungsmitteln und Getränken, zu dem unter anderem die Marken Frito-Lay, Gatorade, Pepsi-Cola, Quaker und Tropicana gehören, erzielte PepsiCo 2013 ein Nettoeinkommen von mehr als 66 Milliarden US-Dollar. Die Produktpalette von PepsiCo bietet ein breites Sortiment an Nahrungsmitteln und Getränken unter dem Dach von insgesamt 22 verschiedenen Marken, die jährlich jeweils mehr als 1 Milliarde US-Dollar Umsatz erzielen. Im Markenkern von PepsiCo steht das Leitbild „Performance with Purpose“ (Erfolg mit Verantwortung) – das Ziel von PepsiCo ist es, exzellentes Wirtschaften mit einem nachhaltigen Wachstum des Unternehmenswertes zu verbinden. In der Praxis bedeutet „Performance with Purpose“, eine breite Auswahl an Nahrungsmitteln und Getränken – von genussvollen bis hin zu gesunden Produkten – anzubieten und immer nach innovativen Wegen zu suchen, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren und die Betriebskosten zu reduzieren. Seinen Mitarbeitern weltweit bietet PepsiCo einen sicheren und integrativen Arbeitsplatz und bekennt sich zu den Regionen, in denen das Unternehmen operativ tätig ist, indem es lokale Gemeinschaften unterstützt und fördert. Weitere Informationen finden Sie unter www.pepsico.com, www.pepsico.de und www.facebook.com/pepsi.de.

Quelle: Pressemitteilung markenzeichen GmbH für PepsiCo Europe

Team Szene-Drinks.com

 

Image_1 Image_3 Image_6 Image_9
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |