Krumbach kaufen, Kindern helfen – Große Spendenaktion ab November (12.10.2011)

Gutes tun kann so einfach sein: In den Monaten November und Dezember spendet Krumbach 10 Cent pro verkauftem Kasten Krumbach (alle Sorten Mineralwasser und Erfrischungsgetränke) an die Krumbach Familienstiftung. Das Geld kommt zwei Einrichtungen in der Krumbach-Heimat zugute: dem Kinderprojekt „Die Arche München“ und dem „Förderkreis für krebskranke Kinder im Allgäu e. V.“ in Immenstadt.

„Seit der Gründung vor knapp fünf Jahren unterstützen wir die Familienstiftung, die sich für Familien und Kinder in der Region stark macht“, erzählt Anna-Theresia Rittler, Krumbach Produktmanagerin, „und in diesem Jahr haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, noch mehr zu tun – ganz unter dem Motto: Wir helfen, helfen Sie mit!“ Dabei hat sich die Mineralwasser-Marke gemeinsam mit der Krumbach Familienstiftung gleich zwei Organisationen im Kern-Distributionsgebiet ausgesucht, die von der Spendenaktion profitieren: „Wir möchten natürlich genau wissen, was wir unterstützen und wo wir Gutes tun. Daher haben wir dies in enger Abstimmung im Vorfeld definiert“, betont Anna-Theresia Rittler. Horst Steinhauser, Vorsitzender der Krumbach Familienstiftung, ergänzt: „Die Projekte stehen im Einklang mit unseren Stiftungszielen. Und wir freuen uns, wenn wir mit einer hoffentlich großen Summe Familien und Kindern in Not helfen können!“

Die begünstigten Projekte
„Die Arche“ verfolgt seit 1995 das Ziel, Kinder von der Straße zu holen, gegen soziale Defizite zu arbeiten sowie Kinder stärker ins Zentrum der Gesellschaft zu rücken. Insgesamt acht Standorte hat das Projekt derzeit in Deutschland und der Schweiz, die Fördermittel aus der Krumbach-Spendenaktion werden gezielt in der vor fünf Jahren gegründeteten Müncher Einrichtung eingesetzt. Was mit dem Geld gemacht wird, weiß Bernd Siggelkow, Leiter und Gründer der „Arche“, schon: „Wir betreuen rund 60 Kinder und 40 Jugendliche zwischen fünf und 17 Jahren in München-Moosach. Täglich verköstigen wir allein 70 dieser Kinder und Jugendlichen mit einem kostenlosen Essen. Dann fahren wir jedes Jahr mit vielen Kindern in ein Camp. Manche dieser Kids verlassen das erste Mal in ihrem Leben München. Dafür brauchen wir Hilfe und Unterstützung.“

„Der Förderkreis für krebskranke Kinder im Allgäu e. V.“ mit Sitz in Immenstadt unterstützt betroffene Familien und die Kinder aus der Region während der Krankheitszeit: Die Einrichtung erfüllt kleine Wünsche und bietet finanzielle Mittel für Therapien, aber auch alltägliche Dinge. „Wir wollen unser Hilfsprogramm ausbauen, um verwaisten Eltern zu helfen und einen häuslich psychosozialen Betreuungsdienst zur Unterstützung außerhalb der Klinikzeit anzubieten“, beschreibt Manuela Just, erste Vorsitzende des Förderkreises, den Verwendungszweck der Mittel aus der Krumbach-Aktion.

Die Aktion im Handel
Um die Verkaufsaktion im Handel voranzutreiben und die Endkunden auf das Projekt aufmerksam zu machen, stellt Krumbach dem Handel VKF-Pakete, bestehend aus Metopfeilen und Kastensteckern, zur Verfügung. Die Aktion wird außerdem mit Funkspots auf ausgewählten Sendern in Baden-Württemberg und Bayern, durch Anzeigenschaltungen, online und mit Pressearbeit begleitet. „Uns ist es wichtig, möglichst viele Endverbraucher über die Aktion zu informieren. Unser Ziel ist es, mit einer großen Summe vielen Kindern zu helfen“, erzählt Anna-Theresia Rittler. „Die Resonanz aus dem Handel ist durchweg positiv“, bestätigt Uwe Frankfurter, Geschäftsführer der Mineralbrunnen Krumbach GmbH, „da wir hier gemeinsam einen guten Zweck direkt in der Region verfolgen.“

Quelle: Pressemitteilung Ansel & Möllers für Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG

Team Szene-Drinks.com
Image_1
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |