Lynchburg Lemonade - Ein neuer Mix für den Sommer (11.05.2012)

On-Pack-Promotion im LEH | KW 22 – KW 28

Seit 1909 befindet sich Lynchburg in einem Dry County. Es darf also kein Alkohol ausgeschenkt werden. Daher serviert man Gästen der Distillery seither hausgemachte Limonade. Und die schmeckt auch mit JACK DANIEL´S richtig gut.

Nach hervorragenden Ergebnissen in der Gastronomie kommt die Lynchburg Lemonade jetzt erstmalig als Promotion auch in den Einzelhandel: Sie ist kein Cocktail und kein Longdrink – sie kreiert ihre eigene Kategorie genau dazwischen. Sie ist ein erfrischender Mix aus JACK DANIEL´S Old No. 7, Triple Sec, Limetten- und Zitronensaft, Zitronenlimonade sowie Eis und ist somit eine hervorragende Alternative zu Mojito und Caipi. Noch eine Besonderheit: Das Glas ist gleichzeitig der Shaker.

Passend zur Sommersaison ist das Lynchburg-Lemonade-Pack, bestehend aus einer 0,7l-Flasche JACK DANIEL´S Old No. 7 und einem original Lynchburg- Lemonade-Glas, ab der KW 22 im Einzelhandel erhältlich.

Neben attraktiv gestalteten Displays wird die Promotion durch eine Facebookkampagne und weitreichende Bannerschaltungen unterstützt.


JACK DANIEL´S – Allgemeine Informationen

Tropfen für Tropfen – eindeutig Jack
Es gibt über ein Dutzend Theorien, warum Jack Daniel seinen Whiskey „Old No.7“ genannt hat. Eine davon besagt, dass er den sieben wichtigsten Frauen in seinem Leben ein Denkmal setzen wollte. Den wahren Grund kennt aber nur Jack – und der lässt seine Biografen weiter rätseln. Seit 1866 wird Old No.7 nach dem unveränderten Originalrezept von Jack Daniel hergestellt. Sein rauchig-mildes Aroma hat ihn zu einem der bekanntesten Whiskey Klassiker gemacht. Ob pur, mit Wasser, Cola, Ginger oder im Cocktail: Jack ist aus den Bars der Welt nicht mehr wegzudenken.

Charcoal Mellowing
Jeder Tennessee Whiskey von JACK DANIEL´S wird mit dem eisenfreien Wasser aus der Höhlenquelle in Lynchburg hergestellt und durchläuft das „Charcoal Mellowing“: Holz vom Zuckerahorn wird kontrolliert zu Kohle verbrannt und drei Meter hoch aufgeschichtet. Durch diesen Filter sickert der Whiskey Tropfen für Tropfen, bevor er in die selbst gebauten Fässer gefüllt wird.

Die eigene Fassherstellung
Ein Fass ist ein langjähriger Begleiter für einen Whiskey. Und es ist eine der wichtigsten Zutaten. Das ist der Grund, warum JACK DANIEL´S seine eigenen Fässer baut: aus amerikanischer Weißeiche und in sorgfältiger Handarbeit. Mit dem Toasten des Fassholzes wird dafür gesorgt, dass der Zucker im Holz karamellisiert und dem Whiskey seine satte Bernsteinfarbe verleiht. Jedes Fass wird nur ein einziges Mal verwendet, denn für Aroma und Farbe des JACK DANIEL´S Whiskeys will man nur das Beste, was ein White Oak Barrel zu bieten hat.

Weitere Informationen zu JACK DANIEL´S findest du auf der Website www.jack-lives-here.de.

Quelle: Pressemitteilung Konzeptküche.03 für Brown-Forman Beverages Europe Ltd.

Team Szene-Drinks.com
Image_3
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |