Künstlerische Vielfalt beim afri Art Award (09.09.2008)

afri bestärkt Nachwuchstalente, ihre Kunst an den Nagel zu hängen

Berauschend, faszinierend, extravagant – so präsentieren sich die eingereichten Kunstwerke beim afri Art Award. Seit Mitte Februar buhlten junge Künstler und Designer im Rahmen des erstmals stattfindenden Kreativ-Wettbewerbs um die Gunst der schaffenden Szene. Mit Mailings und Online-Postings an über 70 Kunst- und Designhochschulen rief afri zu Jahresanfang vor allem junge Talente zur Teilnahme an dem Award auf, mit dem die Szenemarke erneut ein Zeichen für Schönheit und erfrischende Andersartigkeit setzt. Mit grandiosem Erfolg: Beeindruckende 110 Mal wurde die Kult-Marke künstlerisch interpretiert.

Die Community hat vom 18. Februar bis 14. August 2008 ihre Favoriten unter den Einreichungen demokratisch via Online-Voting auf der Homepage www.afri.de gewählt, wo die unkonventionellen und ideenreichen Einreichungen auch weiterhin bestaunt werden können. 84.969 Visits, 14.387 abgegebene Votings und 2.350 eingetragene Kommentare zu den eingereichten Werken zählte das afri Team zum Ende des Votings. „Ich bin begeistert von dem Ergebnis unseres Art Awards. Unsere Erwartungen an die Kreativität, die Vielfalt und das Engagement der Teilnehmer wurde einmal mehr übertroffen“, freut sich Helga Peter, Marketing Managerin der Szenemarke.

Bislang ist das Ergebnis des Votings der nachtschwarzen Cola sehr ähnlich: geheimnisvoll und unter Insidern ungemein gefragt. Denn erst im Oktober lüftet afri das Geheimnis, welche der Kunstwerke die Community als würdig erachtet, mit der Schwarzen Palme ausgezeichnet zu werden. Dann werden die drei Gewinner im Rahmen einer Vernissage in Berlin bekannt gegeben und ihre Werke zusammen mit weiteren eingereichten Arbeiten in natura oder als gerahmter Druck zu bestaunen sein. Schließlich will afri dem kreativen Nachwuchs die Möglichkeit geben, seine Kunst buchstäblich an den Nagel zu hängen und somit einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Neben viel Aufmerksamkeit und Bewunderung können sich die drei Bestplatzierten über Prämien im Gesamtwert von 5.000 Euro freuen. Doch auch wenn die Sieger bisher noch nicht bekannt gegeben wurden, steht ein großer Gewinner des afri Art Awards bereits heute fest – der Einfallsreichtum selbst. Unter den Einreichungen finden sich unter anderem Installationen, Ölbilder, Fotoprints oder Aquarelle, aber auch Bleistift, Acryl und Dispersionsfarbe kamen zum Einsatz.

Nach dem erfolgreichen Jungfilmer Award des vergangenen Jahres ist der Art Award bereits die zweite Aktion, mit der afri die kreative Szene in Deutschland mit frischen Impulsen belebt. Mit 110 Einreichungen toppen die jungen Künstler die 102 Nachwuchs-Filmemacher, die sich 2007 an der Kreativ-Förderaktion der Szenemarke beteiligten. Und bestätigen das Team um afri einmal mehr in ihrer Überzeugung, dass Leidenschaft und Mut oft ein attraktives Produkt ergeben, das gesehen, gefühlt, geschmeckt werden will.

Quelle: Presseinformation brandplatform GmbH für Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG

Team Szene-Drinks.com

Image_1
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |