Interessen der Branche erfolgreich vertreten - Deutscher Brauer-Bund veröffentlicht Geschäftsjahr 2011/2012 mit vielen Aktionen und Maßnahmen in einem komplexen Tätigkeitsfeld (09.07.2012)

Der Deutsche Brauer-Bund (DBB) blickt sowohl auf ein erfolgreiches Jahr 2011 als auch insgesamt auf eine über 140-jährige Verbandsgeschichte zurück. Die Arbeit „Pro Bier – Pro Branche – Pro Lobby“ ist durch Kontinuität des Wirkens für die Brauwirtschaft geprägt.

Mit dem Wissen, dass eine umfassende und einheitliche Interessenvertretung heute gebotener denn je ist, wurden im Geschäftsjahr 2011/2012 in einem sich wandelnden politischen und gesellschaftlichen Umfeld die berechtigten Belange der Branche formuliert und erfolgreich in die Entscheidungsprozesse eingebracht.

Der DBB ist als der Verband von Verbänden und Direktmitgliedern in das nationale und europäische Wirtschafts- und Gesellschaftssystem eingebunden und bildet durch die Vielzahl und Komplexität der Vorgänge eine erfolgreiche Arbeitsebene zwischen Staat, Gesellschaft und den einzelnen, derzeit 1.341 deutschen Brauereien.

Ein anlässlich des Deutschen Brauertages veröffentlichter Geschäftsbericht belegt die erfolgreiche Arbeit des DBB eindrucksvoll, die Brauereien und Nichtmitglieder in dieser Form und Fülle nicht leisten können. Kurz und prägnant wird im Bericht auf aktuelle Themen in den Bereichen Bier und Gesellschaft, Rohstoffe/Technik/Umwelt, Wissenschaftsförderung der deutschen Brauwirtschaft sowie Recht und Steuern eingegangen, diesbezügliche Positionen dargelegt sowie Rechenschaft über durchgeführte Maßnahmen geführt.

Quelle: Pressemeldung Deutscher Brauer-Bund e.V.

Team Szene-Drinks.com
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |