Sierra Tequila: Mythos Margarita: Varianten des Szene-Cocktails heute „schöner, aufregender und provokativer“ (09.06.2010)

„She´s from Mexico, Señores, and her name is the Margarita Cocktail – and she is lovely to look at, exciting and provocative.“ Das schrieb ESQUIRE, renommiertes US-Magazin, 1953 über seinen „Cocktail des Monats“. Heute erhebt sich die fruchtige Margarita wieder aus den Menükarten der Szenebars. „Die Margaritas des 21. Jahrhunderts sind schöner anzusehen, aufregender und noch provokativer als vor 80 Jahren“, berichtet Dr. Tina Ingwersen-Matthiesen, Geschäftsführerin des familiengeführten Spirituosenhauses BORCO-MARKENIMPORT zu dem Marktführer Sierra Tequila gehört.

„Schöner, aufregender und provokativer“ präsentieren sich die drei neuesten fruchtigen Margarita-Varianten. Dazu gehören die Sierra Paloma Margarita, die – vorzugsweise getrunken aus dem griffigen Tonkrug – voller Provokation steckt, die Sierra Mango Margarita in ihrem leuchtenden Gelb-Orange mit der scharfen Chilischote am Glasrand und die fruchtig-frische Sierra Orange Margarita. Der optimale Partner für einen Reposado Tequila ist die Orange, der sonnengreiften aromatisch-herben Kreuzung aus Mandarine und Pampelmuse. Die leichten Eichenholznoten und der mild-fruchtige Agavengeschmack kommen hier besonders zur Geltung. Diese Margarita wird auf Basis eines Sierra Tequila Reposado oder eines Sierra Milenario Reposado mit Limette und Agavensirup zubereitet und im Tumbler serviert. Bei der Sierra Orange Margarita sorgen allein die ätherischen Öle der hauchdünnen Orangenschale für das durch den Reposado Tequila einmalig betonte Orangenaroma. Der bekannte limettengetränkte Salzrand wird bewusst weggelassen, da er den runden und vollen Charakter der Sierra Orange Margarita zu stark pointieren würde.

Wer passt zu wem?
Frisch oder gelagert? Hauptsache fruchtig! Klassisch passen die Tequila Blanco Qualitäten optimal zu bitter-sauren Früchten wie zum Beispiel der Grapefruit. Die goldfarbenen Sierra Reposado Varianten eignen sich hervorragend für Margaritas mit aromatisch-herbem Charakter wie zum Beispiel der Orange. Die Holz- und Vanillearomen des bernsteinfarbenen (Extra-) Añejo entfalten sich in der Sierra Mango Margarita auf ganz besondere Weise – also in Kombination mit geschmacksintensiven, süßeren Früchten.

Mythos Margarita
Um die Entstehung der Margarita ranken sich viele Mythen. Die wohl schönste Überlieferung stammt von einer bildschönen Hollywood-Diva und einem mexikanischen Bartender. In den 1930ern habe er seiner Begeisterung für eine wunderschöne Frau Ausdruck verliehen, indem er mit Tequila, Limetten-Saft, Meersalz und einem Liqueur ihr zu Ehren die Margarita erfand.
Bei seiner Variante durfte der Salzrand am Glas nicht fehlen. Heute bezeichnet man alle Drinks als Margarita, die Tequila und Limette als Basis haben. Jeder Bartender kann der Margarita sein Gesicht geben, solange sie toll aussieht, aufregend und provokativ ist.
Der Mythos Margarita geht noch viel weiter zurück: Dem Szene-Cocktail wohnt ein aztekisches Geheimnis inne. Ihr aufregender Geschmack basiert auf Tequila, der aus dem Herzen einer im Hochland Mexikos gewachsenen Blauen Agave gewonnen wurde. Die aztekische Mythologie besagt, das Herz der Agave, Piña, gleiche dem Herz der Fruchtbarkeitsgöttin Mayahuel. Sie habe mit ihrer persönlichen Leidensgeschichte den Menschen die Fähigkeit zu lieben geschenkt. Wie es dazu kam: Laut Mythologie verliebte sich der Schöpfergott Quetzalcoatl in die Fruchtbarkeitsgöttin Mayahuel. Er entführte sie in sein Reich, musste jedoch schmerzhaft erleiden, dass man sie zurück holte und seine verehrte Mayahuel für ihre Liebschaft mit dem Tod bestraft wurde. Der Schöpfergott war außer sich vor Schmerz und weinte bitterlich auf ihr Grab. Was dann passierte, glich einem Wunder: Gegossen mit Tränen wuchs aus Mayahuels Grab die erste Agave, bis heute Kulturgut Mexikos und Basis von Tequila und Margarita. Mayahuel gilt bis heute als Königin der Agaven.

Marke & Marken
Markeneigner von Sierra Tequila ist das Hamburger Unternehmen BORCOMARKEN-IMPORT, einer der größten europäischen Produzenten und Vermarkter internationaler Spirituosen-Marken. Das Portfolio des inhabergeführten und unabhängigen Unternehmens, darunter u.a. Champagne Lanson, Disaronno und Fernet-Branca, deckt fast alle wichtigen internationalen Segmente ab und ist in seiner Stärke und Geschlossenheit sicher einmalig. Über 20 Marken nehmen einen ersten oder zweiten Platz in der Gunst der deutschen Konsumenten ein, sechs gehören zu den Top 100 der Weltrangliste.


Quelle: Pressemitteilung Loerke Kommunikation GmbH für BORCO-MARKEN-IMPORT MATTHIESEN GMBH & CO. KG

Team Szene-Drinks.com
Image_2
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |