Vitamalz/Alpro Soja: Rückrufe (08.07.2007)

Zwei Getränkehersteller starten eine Rückruf-Aktion. Vitamalz teilte in Krefeld mit, dass aufgrund eines Produktionsfehlers Pils in den Malztrunk gelangt sei. In einigen Lieferungen von 0,5-l-Glasflaschen, die überwiegend in Nordrhein-Westfalen vertrieben worden seien, sei Pilsbier enthalten, so dass das Malzbier bis zu 2,5 Prozent Alkoholgehalt aufweisen könne. Die Produkte tragen die Chargen-Nummern 03 L 129 D2 bis 08 L 129 D2. Verbraucher könnten sie beim Handel zurückgeben. Alpro erklärte, mehrere Chargen seines Soja-Getränks Alpro soya Drink Calcium UHT 1L seien mit Natronlauge verunreinigt. Die Farbe und der Geruch der betroffenen Produkte wichen deutlich vom gewohnten Produkt ab und seien sofort zu erkennen.


(Mit freundlicher Unterstützung der Lebensmittel Praxis)
Quelle: LPcompact! - 06.07.07

0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |