Diageo: Wodka-Joint Venture (07.02.2008)

Die Diageo plc will sich über ein Joint Venture am Exklusiv-Vertrieb der Wodka-Marke Ketel One beteiligen. Für den Anteil am 50:50-Joint-Venture mit der Nolet-Familie zahle Diageo 900 Mio. USD, teilt der britische Getränkekonzern mit. Die Nolet-Familie behält die Markenrechte und bleibt im Besitz der Destillerie im niederländischen Schiedam. Die unbefristeten weltweiten Rechte für Verkauf, Vertrieb und Marketing gehen auf das Gemeinschaftsunternehmen über. Das Joint Venture soll in den Niederlanden ansässig sein. Eine komplette Übernahme von Ketel One sei am Widerstand der Nolet-Familie gescheitert, sagte der Diageo-CEO Paul Walsh. Diageo vertreibt bereits die Wodka-Marken Smirnoff und Ciroc. Zudem gehören die Bier-Marke Guinness und der Whisky Johnnie Walker zum Portfolio.


(Mit freundlicher Unterstützung der Lebensmittel Praxis)
Quelle: LPcompact! - 06.02.08

0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |