Maker´s Mark hat ihn gefunden: Den perfekten Mint Julep! (06.10.2010)

Maker´s Mark

Was passiert, wenn die ungewöhnlichsten Zutaten mit dem Premium-Bourbon Maker´s Mark gemixt werden? Es ensteht der perfekte Mint Julep! Seitdem sich Maker´s Mark vor gut vier Monaten auf die Suche nach dem besten Mint Julep Rezept 2010 gemacht und zu einem deutschlandweiten Wettbewerb aufgerufen hat, sind über 100 spannende sowie fabelhafte Cocktail-Kreationen von Bartendern eingereicht worden. Die Jury hatte keine leichte Wahl – musste jedoch eine Entscheidung treffen und kürte den „Cherokee Julep“ von Barkeeper Markus Heinze aus der SonderBar in Dresden am 05. Oktober auf dem Bar Convent Berlin zum Gewinner!

Mit Pumpernickel zum Sieg
Nach vier Monaten, über hundert Rezepteinsendungen und diskussionsreichen Jurymeetings wurde nun am Dienstag, den 05. Oktober, endlich der Sieger des Maker´s Mark Mint Julep Derbys auf dem BCB gekürt. Markus Heinze verzauberte mit seinem „Cherokee Julep“ die Geschmacksnerven der fachkundigen Jury sowie der Gäste der SonderBar in Dresden.
Durch das Mischen von außergewöhnlichen Zutaten wie Pumpernickel mit Kräuter-Safranlikör und Muskat, schaffte er es auf den ersten Platz und ist somit neuer Inhaber des Titels „Creator of the Perfect Maker´s Mark Mint Julep 2010“.
Zu seinem Sieg gratulierte ihm unter anderem Rob Samuels, Director of Global Brand Development des handegmachten Bourbons, der extra aus den USA angreist war, um ihm den Hauptpreis – ein Flugticket nach Kentucky, der Heimat von Maker´s Mark – zu überreichen.
Den zweiten und dritten Platz sicherten sich die beiden Barkeeper Konrad Friedemann und Markus Littmann von der rivabar in Berlin, die ihre Cocktails mit Salbei ergänzten.
Der „Tower Mint Julep“ von Konrad Friedemann bestach durch ein schaumiges Minz-Salbei Espuma-Topping, während der „Cured Mint Julep“ vor allem durch das selbst gemachte Salbeisoda als hervorragend spritziger Drink punkten konnte.
Beide Bartender freuten sich über die Auszeichnung “Excellence in Maker´s Mark Mint Julep 2010”, sowie über eine ganz individuelle Maker´s Mark Flasche, die vom Konterfei des jeweiligen Barkeepers geziert wird.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen
Nach der Preisverleihung lud Maker´s Mark am Abend in die Embassy Bar „Stagger Lee“ ein, wo zugleich auch die neue exklusive Maker´s Mark Lounge eingeweiht wurde.
In der Gesellschaft von Magiern, Kartendealern und Bauchladendamen sowie guter Musik feierten die Gäste so ein erfolgreiches Finale des Mint Julep Derbys.
Mit exzellenten Maker´s Mark Drinks wurde auf die vielen ausgefallen Mint Julep Rezepte und vor allem den Hauptgewinner Markus Heinze angestoßen.

Die Gewinner-Rezepte zum Nachmachen:

1. Platz: Markus Heinze SonderBar, Dresden

Cocktail: Cherokee Julep

Zutaten:
60 ml Maker´s Mark-Pumpernickel-Infusion
Minze (circa 14 Blätter - je nach Minzaroma)
1 gehäuften Barlöffel Mascobado Vollrohrzucker (GEPA)
10 ml Strega - Kräuter-Safranlikör
3 Tropfen Abbotts Bitter
frisch geriebener Muskat on top

Zubereitung:
Minze, Strega, Abbotts Bitter, Mascobado-Zucker und 30 ml Maker´s Mark-Pumpernickel-Infusion in einen Julep Becher geben und solange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Mit Crushed Ice füllen und rühren. Nach und nach den Rest der Maker´s Mark-Pumpernickel-Infusion dazugeben und weiterrühren. Nach Fertigstellung etwas Muskat darüber reiben und mit Minzzweigen (vorher anschlagen) garnieren.
Zubereitung Maker´s Mark-Pumpernickel-Infusion:
Eine Scheibe Pumpernickel (10 x 6 cm) in einem Topf zerdrücken und mit ca. 200 ml Maker´s Mark übergießen.
Unter rühren erwärmen (nicht kochen lassen). Danach das Gemisch durch ein Feinsieb und darauffolgend durch eine Filtertüte abseihen.

Garnitur:
Für das Präsentationstablett ein kleines Einweckglas mit einer vorher zubereiteten Popcornmischung füllen. Diese Mischung wird wie folgt hergestellt: Naturbelassenes Popcorn mit "La Comtesse" Maiskernöl und "Herbaria"-Flor de Sal Blütenkonfetti (Bio Feinschmecker Salz) verfeinern.


2. Platz: Konrad Friedemann rivabar, Berlin

Cocktail: Tower Mint Julep

Zutaten:
6 cl Maker´s Mark
2 Frische Minze
1 cl Zuckersirup
Minz-Salbei Espuma

Zubereitung:
Minze und Zuckersirup im Maker´s Mark Silberbecher mit der flachen Seite des Barlöffels andrücken und kurz ziehen lassen. Anschließend den Maker´s Mark Bourbon hinzugeben und alles mit einer Schaufel Crushed Ice verrühren. Zur Krönung das gekühlte Espuma auf den Drink geben. Ein Minz- und ein Salbeizweig bilden die Garnitur und runden den Geschmack ab.
Zubereitung Minz-Salbei Espuma:
1 Eiweiß, 3 cl Zuckersirup, 16 cl Minz-Salbei Tee (Kalt) im Sahne-Syphon kräftig schütteln und mit 1-2 Gaspatronen aufschäumen.

Garnitur:
Minz- und Salbeizweig


3. Platz: Markus Littmann rivabar, Berlin

Cocktail: Cured Mint Julep

Zutaten:
6 cl Maker´s Mark
1 cl Zuckersirup
Handvoll Minzblätter
3 cl Salbeisoda (home made)

Zubereitung:
Im extra hierfür, selbsthergestellten, gefrosteten Julep Becher, leichten Salbeitee kochen,
abkühlen lassen und in Sodasiphon füllen, Minze leicht andrücken, Maker´s Mark Bourbon und Zuckersirup dazugeben, kurz verrühren, 10 Minuten ziehen lassen, mit Crushed Ice auffüllen und unterheben, mit Salbeisoda abspritzen, mit Crushed Ice toppen, garnieren mit Minz- und Salbeizweigen.

Garnitur:
Minz- und Salbeizweig

Über Maker´s Mark:
Maker´s Mark wird in der Maker´s Mark Distillery in Loretto, Kentucky, hergestellt und über Beam Global Spirits & Wine vertrieben. Im Jahr 1980 wurde die Maker´s Mark Brennerei als erste Brennerei Amerikas zum national-historischen Wahrzeichen erklärt und gilt somit als nationaler Schatz dieser Region. Alle an der Produktion von Maker´s Mark beteiligten Personen sind stolz auf den Bourbon, den sie produzieren. Angefangen mit der Getreidelieferung bis hin zum handgefertigten roten Wachssiegel auf jeder einzelnen Flasche – in jedem Tropfen Whisky ist eine persönliche Note spürbar. Maker´s Mark ist die älteste Bourbon-Brennerei der Nation, die kontinuierlich auf eigenem Grund und Boden betrieben wird. Weitere Informationen gibt es unter www.makersmark.com.
 
Beam Global Deutschland GmbH:
Die Beam Global Deutschland GmbH mit Sitz in Wiesbaden ist eine der führenden Marketing- und Vertriebsgesellschaften von Premium-Spirituosen auf dem deutschen Markt. Zum Markenportfolio von Beam Global Deutschland gehört mit Jim Beam® Bourbon, dem Nr.1* Whiskey in Deutschland, eine der Top 10 Spirituosenmarken in Deutschland. Das weitere Portfolio umfasst internationale Topmarken wie u. a. Laphroaig® Single Malt Whisky, Canadian Club® Whisky, Maker´s Mark® Bourbon Whisky, Bols® Liqueurs und Bols Genever®, Tullamore Dew® Irish Whiskey, Sauza® Tequila, The Macallan® Single Malt Whisky, Brugal® Rum, Highland Park® Single Malt Whisky, Teacher´s® Scotch Whisky, Courvoisier® Cognac und Ouzo of Plomari®. Beam Global Deutschland ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Beam Global Spirits & Wine, Inc. Die Internetadresse lautet: www.beamglobal.de

*Quelle: The Nielsen Company, LEH + DM + C&C, MAT Juni 2010

Beam Global Spirits & Wine, Inc.:
„Building Brands People Want to Talk About“ - Beam Global Spirits & Wine, Inc. steht für Marken, die Menschen überall auf der Welt begeistern, in aller Munde und sehr begehrt sind. Dazu gehören u. a. Jim Beam® Bourbon, Sauza® Tequila, Canadian Club® Whisky, Courvoisier® Cognac, Maker´s Mark® Bourbon, Laphroaig® Scotch Whisky, Cruzan® Rum, EFFEN® Vodka, Larios® Gin, Whisky DYC®, Teacher´s® Scotch Whisky, DeKuyper® Liköre sowie Knob Creek® Bourbon. Beam Global Spirits & Wine gehört zu Fortune Brands, Inc. (NYSE:FO), einem der führenden Unternehmen in der Konsumgüterbranche. Weitere Informationen zum Unternehmen, unseren Marken und unserem Bekenntnis zur sozialen Verantwortung finden Sie unter www.beamglobal.com und www.drinksmart.com.


Quelle: Presseinformation Ketchum Pleon GmbH für Beam Global Deutschland GmbH

Team Szene-Drinks.com
Image_1 Image_4 Image_7
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |