Gemeinsames Pilotprojekt zur Leergutsortierung schafft schnellere Prozesse (05.11.2008)

Karlsberg und Bundesverband für Getränkefachgroßhandel ziehen erfolgreiche Zwischenbilanz:

Die Karlsberg Brauerei GmbH führt gemeinsam mit fünf Betrieben des Bundesverbandes des Getränkefachgroßhandels für ihre nationalen Marken (MiXery, Desperados) eine Testphase zur Leergutsortierung durch. Von Juli bis 31. Dezember 2008 wird das Leergut auf dem Hof der Getränkefachgroßhändler (GFGH) vorsortiert, die GFGH erhalten dafür eine angemessene Vergütung. Die Initiative stellt damit eine praktikable Lösung für die immer aufwändigere Sortierung von Kästen und Flaschen mit Individualgebinden bereit. Zwischenzeitlich sind die ersten Auswertungen erfolgt. „Die Ergebnisse der Vorsortierung sind sehr gut, das Projekt sehen wir ausgesprochen positiv und zukunftsweisend“, so die gemeinsame erste Zwischenbilanz von Günther Guder, Verbandschef des Deutschen Getränkefachgroßhandels und Jochen Etter, Geschäftsbereichsleiter Nationale Marken bei Karlsberg. Eine weitere Forcierung auf nationaler Ebene und mit aktiver Unterstützung des Getränkefachgroßhandels-Verbands in 2009 ist avisiert.

Seit Jahren steigt der Aufwand für das Sortieren von Leergut. Der Grund: Eine immer größer werdende Vielfalt an Gebinden und Individualgebinden bei Bier. Fakt ist: Ende der 90er Jahre betrug der Anteil sortenreiner Paletten, die auf den Hof des GFGHs zurückgeführt werden konnten, noch über 50 Prozent. Aktuell ist dieser Anteil auf 20 Prozent zurückgegangen, in einigen Regionen sogar darunter.

Anlässlich dieser Situation führt derzeit Karlsberg gemeinsam mit ausgewählten Mitgliedern des Bundesverbandes des Getränkefachgroßhandels einen „Sortiertest“ bis Ende diesen Jahres durch. Die GFGH-Betriebe sortieren das aus den Handelsstufen zurück geführte Leergut nach Flaschen, Kisten und Paletten und führen es zu 100% sortenrein an die Karlsberg Brauerei zurück. Damit kann der Prozess an dem Standort der Brauerei erheblich beschleunigt und optimiert werden.

„Die Ergebnisse werden in den Planungsprozess 2009 mit einfließen, um dann den Rahmen für 2009 festzulegen“, erläutert Bernd Poser, Nationaler Verkaufsleiter Handel. Es scheint klar: Mit welchen Innovationen die Logistik der Zukunft auf die Veränderungen im Markt antworten kann, zeigt das Pilotprojekt zur Leergutsortierung. Karlsberg beabsichtigt das Thema Leergutsortierung in Zusammenarbeit mit dem Getränkefachgroßhandel in 2009 zu forcieren und will gemeinsam mit dem Bundesverband des Getränkefachgroßhandels weitere GFGHs aktiv ansprechen.

Quelle: Presseinformation Karlsberg Brauerei GmbH

Team Szene-Drinks.com

0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |