213 Jahre Tradition im Gepäck: Fred Noe, siebte Generation der Beam-Familie ... (05.05.2008)

... , tourt durch Deutschland

Jim Beam Kentucky Straight Bourbon Whiskey

Frederick Booker Noe III, besser bekannt als Fred Noe, ist in diesen Wochen auf Europa-Tour. Als Markenbotschafter für die Marke Jim Beam hat er auch für einige Tage Deutschland besucht. Noe unterhielt seine Gäste in Frankfurt, Hamburg und München mit zahlreichen unterhaltsamen Geschichten aus der Welt des Jim Beam Bourbons und brachte zusätzlich einige ausgewählte Bourbons mit.

„Kennen Sie den ‚Kentucky Chew’? Nein? Dann zeige ich Ihnen jetzt, wie Sie einen Bourbon am Besten probieren!“ Fred Noe ist in seinem Element, wenn er, mit dem „nosing glass“ in der Hand, die Besonderheiten seiner Jim Beam Bourbons vorführen kann. Er nimmt einen Schluck, kaut kräftig auf ihm herum um die Aromen intensiv zu schmecken und genießt anschließend den feinen Abgang. Fred Noe, weltweit als Markenbotschafter für Jim Beam unterwegs, stellt seine Produkte mit viel Wissen, Begeisterung und Charme vor. Farbe, Geruch, Geschmack und der Abgang sind die vier Schritte, die Fred Noe während eines exklusiven Tastings erklärt.  

Neben Jim Beam White und Jim Beam Black standen bei den Tastings in Deutschland die erst vor kurzem eingeführten Jim Beam Rye und Jim Beam Choice im Mittelpunkt. Jim Beam Rye ist der Roggen-Whiskey im Portfolio und zeichnet sich durch seinen intensiven und kräftigen Geschmack aus. Jim Beam Choice erhält seinen charakteristischen Geschmack durch die Holzkohlefilterung, die nach der mindestens fünfjährigen Reifezeit stattfindet. Für Whiskey-Liebhaber hatte Noe zudem die Small Batch Bourbon Collection dabei: Die Super Premium-Range umfasst die vier Whiskeys Knob Creek, Booker’s, Basil Hayden’s und Baker’s. Egal, ob der direkt vom Fass abgefüllte Booker’s oder der kräftige Baker’s – laut Noe entfaltet dieser übrigens auf Eis seinen Geschmack ideal – die Reaktionen seiner Gäste sind fast immer gleich: Erst Skeptik, dann ein überraschter Blick, ein zweiter Schluck und anschließend ein glückliches Lächeln. Die Small Batch Bourbon Collection wird besonders auch von Whiskey-Kennern geschätzt. Maxxium Deutschland GmbH führt in diesem Jahr Basil Hayden’s und Baker’s in Deutschland ein. Damit ist das Bourbon-Quartett komplett im Fachhandel erhältlich.

Noe, der es mit seiner Persönlichkeit spielend schafft, sich auf die verschiedenen Interessen seiner Gäste einzustellen, ist stolz auf die die lange Tradition der Beam-Familie. Diese begann bereits 1795 in Kentucky. Bei seinem Vater Booker Noe, früherer Master Distiller bei Jim Beam, hat Fred Noe das Handwerk von Grund auf gelernt. Er ist seine Lebensaufgabe, die Tradition, Qualität und Authentizität von Jim Beam zu bewahren:  Eine Leidenschaft, die sich oft bereits nach den ersten Worten von Fred Noe auf die Gäste überträgt. Und am Ende jedes Tastings, nach vielen Familiengeschichten und interessanten Details zu Bourbon, verabschiedet er sich gerne mit dem Toast: „May there be no hell. But if there is, I’ll see you there!“ – ein Toast, den sein Vater Booker Noe geprägt hat und der wie heute Fred Noe, authentisch die Marke Jim Beam und deren Produkte verkörperte.

Fred Noe lebt mit seiner Frau Sandy und seinem Sohn Frederick Booker Noe IV in Bardstown, Kentucky. Sein Haus liegt direkt neben dem ursprünglichen Beam Familienhaus. 

Über Jim Beam:
Jim Beam Kentucky Straight Bourbon Whiskey ist weltweit sowie auch in Deutschland die erfolgreichste Bourbon-Marke. Der amerikanische Whiskey wird seit 1795 nach einer bewährten Rezeptur destilliert und befindet sich bereits in der siebten Generation im Besitz der Jim Beam Master-Distiller Familie. Jährlich werden in Deutschland über vier Millionen Liter des traditionsreichen Bourbons verkauft. Der Claim "The stuff inside matters most" unterstützt den qualitativ hochwertigen Inhalt jeder Flasche. Für den deutschen Vertrieb ist die MaxXium Deutschland GmbH mit Sitz in Wiesbaden verantwortlich.

Über MaxXium Deutschland GmbH:
Die MaxXium Deutschland GmbH mit Sitz in Wiesbaden entwickelt und steuert die deutschen Marketing- und Vertriebsaktivitäten des weltweit agierenden MaxXium-Konzerns. Mit der Übernahme des Vertriebs für mehrere Allied Domecq Marken, Metaxa und Bols ist MaxXium umsatzmäßig die internationale Nr.1 im deutschen Spirituosenmarkt. Das MaxXium-Markenportfolio umfasst neben internationalen Topmarken wie Jim Beam Bourbon Whiskey, Absolut Vodka, Rémy Martin Cognac, Metaxa Brandy, Piper-Heidsieck Champagner, Cointreau Liqueur, Aalborg Jubilaeums Akvavit, The Macallan Single Malt Whisky, Canadian Club Whisky, Sauza Tequila, Ouzo Plomari, Bols Liqueurs und anderen Premium-Produkten auch starke lokale Marken wie Kuemmerling Halbbitter, Malteserkreuz Aquavit, Fürst Bismarck Doppelkorn und Jacobi 1880 Weinbrand.
Die Aktionäre des 1999 gegründeten internationalen Joint Ventures sind die Unternehmen Rémy Cointreau S.A., Beam Global Spirits & Wine, Inc., The Edrington Group und Vin & Sprit AB. MaxXium Worldwide operiert heute in über 60 Märkten. Die deutsche Gesellschaft nimmt dabei im Konzernverbund auf Grund des Umsatzanteils und der hohen strategischen Bedeutung des Marktes eine zentrale Stellung ein. Die Internetadresse lautet
www.maxxium.de.

Quelle: Pressemitteilung Pleon GmbH im Auftrag von MaxXium Deutschland GmbH

Team Szene-Drinks.com

Image_2 Image_5
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |