Ein echter Revoluzzer: Paulaner präsentiert Braumeister Edition in limitierter Auflage (05.11.2013)

„Life’s too short to drink bad beer“, – so das Motto von Hendrik Seifer. Er ist der erste „Kopf“ der neuen „Braumeister Edition”, mit der die Paulaner Brauerei der Kreativität und Kunstfertigkeit ihrer Brauer freien Lauf lässt und Spielraum gibt. Mit Qualität, Leidenschaft und Kunstfertigkeit kreieren sie seit Jahrzehnten beste Bierspezialitäten und seit Mitte Oktober stehen sie mit der „Braumeister Edition“ im Fokus: Ob neu entdeckte Rezepte oder besondere Brauverfahren – den Ideen der Brauerinnen und Brauer sind keine Grenzen gesetzt. Ihre außergewöhnlichen Kompositionen präsentieren die Erfinder selbst auf dem Flaschenetikett, denn hinter jedem Bier steht eine eigene, persönliche Geschichte. Den Start macht Braumeister Hendrik Seifer mit seiner Edition No.1, dem „Münchner Revoluzzer“. Bier ist für ihn nicht nur ein Durstlöscher sondern ein Genussgetränk und das stellt er mit seiner besonderen Rezeptur unter Beweis.

Der Name „Revoluzzer“ spiegelt die Geschichte und Entstehung des Hellbieres wider: Bis zum Jahr 1895 wurde hauptsächlich Dunkles getrunken. Da damals jedoch das Pils immer beliebter wurde, brauten die Paulaner Thomas-Brüder 1928 ein Bier, das dem Pilsner geschmacklich sehr nahe kam. Die Münchner Wirte protestierten daraufhin aus Angst vor technischen Änderungen und neun Großbrauer stellten sich, wahrscheinlich aus Neid, sogar in einer öffentlichen Erklärung quer. Aber die Kunden waren von der neuen Spezialität so begeistert, dass schließlich auch die anderen Brauereien nachzogen.

Der historisch interessierte und leidenschaftliche Braumeister Seifer kreierte nun eine Hommage an den Revolutionär von damals: „Die Geschichte um unser heute so beliebtes Hellbier hat mich fasziniert. Um den Geschmack von früher wieder aufleben zu lassen, habe ich die ursprüngliche Rezeptur auf meine ganz persönliche Art und Weise nachgebraut.“

Der Geschmack der Braumeister Edition No.1
Der „Münchner Revoluzzer“ ist ein untergäriges und kaltgehopftes Spezialbier mit einer leichten, natürlichen Hefetrübung und einem Alkoholgehalt von 5,5 Prozent (Stammwürze 12,5 Prozent). Der Ur-Edelhopfen Saazer sorgt dabei für die erfrischende Hopfenblume. Die traditionellen bayerischen Malzsorten, helles Pilsner- und dunkles Münchner-Malz, geben ihm eine bernsteinfarbene Note. Der malzbetonte Antrunk, das cremig-samtige Mundgefühl und die abgerundete Bittere zeichnen den Münchner Revoluzzer aus.

„Unsere Brauerinnen und Brauer stellen tagtäglich und mit viel Hingabe die hohe Qualität der Paulaner Biere sicher. Mit der Braumeister Edition stellen wir sie und ihre individuellen Ideen in den Mittelpunkt und ermöglichen es ihnen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen“, so Heiner Müller, Geschäftsführer der Paulaner Brauerei GmbH. Auf den „Münchner Revoluzzer“ folgen noch vier weitere Spezialbiere der Paulaner Braumeister. Anhänger der Sondereditionen sichern sich die Biere frühzeitig, da je Bier nur ein Sud angesetzt wurde und nicht nachproduziert wird.

Über Paulaner GmbH & Co. KG
Die Paulaner Brauerei GmbH und Co. KG ist eine der großen Münchner Traditionsbrauereien und gehört zur Paulaner Brauerei Gruppe. Seit 1634 steht Paulaner für beste Braukunst und bayerisches Lebensgefühl und ist bekannt unter dem Claim „Gut – besser – Paulaner“. Die Paulaner Brauerei Gruppe vereint die Marken Paulaner, Hacker-Pschorr, Auer Bräu, Hopf und Thurn und Taxis. Geschäftsführer sind Roland Tobias (Sprecher), Dr. Stefan Lustig, Heinrich Müller, Dr. Stefan Schmale und Andreas Steinfatt. Weitere Informationen finden Sie hier: www.paulaner.de

Quelle: Pressemitteilung Weber Shandwick für Paulaner GmbH & Co. KG

Team Szene-Drinks.com

Image_3
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |