"/> Szene-Drinks - Coca-Cola Deutschland unterzeichnet "Charta der Vielfalt" (04.07.2008)

Coca-Cola Deutschland unterzeichnet "Charta der Vielfalt" (04.07.2008)

Förderung und Anerkennung aller Mitarbeiter ist zentraler Bestandteil des Unternehmensmottos "Lebe die Vielfalt"
 
Die deutschen Coca-Cola Gesellschaften, Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG und Coca-Cola GmbH, haben sich der Initiative "Diversity als Chance - Die Charta der Vielfalt der Unternehmen in Deutschland" angeschlossen. Mit der Unterzeichnung der "Charta der Vielfalt" bekennt sich Coca-Cola Deutschland zu einer Unternehmenskultur der Fairness, der Wertschätzung und des gegenseitigen Respekts. Das Unternehmen erklärt damit, auch zukünftig die Vielfalt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Talenten aktiv zu fördern.
 
"Vielfalt und deren Wertschätzung sind nicht nur ein Gewinn für die Gesellschaft, sondern auch für unser Unternehmen", so Uwe Kleinert, Leiter Corporate Responsibility für Coca-Cola Deutschland. "Allein an unseren deutschen Standorten arbeiten etwa 12.000 Menschen aus über 20 Nationen. Und ohne das Engagement unserer Mitarbeiter in mehr als 200 Ländern wäre Coca-Cola heute nicht die erfolgreichste Marke der Welt."
 
Vielfalt ist für Coca-Cola ein zentrales Leitmotiv des gesamten unternehmerischen Handelns. Dies zeigt sich am Produktportfolio ebenso wie am Engagement des Unternehmens: Coca-Cola hat nicht nur das Ziel, allen Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten, das sie motiviert und inspiriert, sondern auch als Unternehmen im Markt, in der Gesellschaft und in der Umwelt verantwortungsvoll zu handeln.
 
Im vergangenen Jahr hat Coca-Cola Deutschland das Motto "Lebe die Vielfalt" deshalb zur zentralen Botschaft der ersten deutschen Unternehmenskampagne gemacht. "Lebe die Vielfalt" steht für den eigenen Anspruch, der vielfältigen Verantwortung als weltgrößter Getränkehersteller, aber auch als regional verankertes Unternehmen gerecht zu werden. Gleichzeitig ist das Motto ein Appell an Mitarbeiter, Verbraucher und Öffentlichkeit, diesen Anspruch mit Leben zu füllen - das heißt das vielfältige Angebot zu nutzen, aktiv zu leben und das gesellschaftliche Engagement zu unterstützen.
 
Bildmaterial zur Urkundenübergabe an Uwe Kleinert, Coca-Cola GmbH, sowie Dr. Ralf Rühl, Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, durch Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, und Dr. Uwe Franke, Vorstandsvorsitzender der Deutschen BP, finden Sie am Ende der Pressemitteilung.
 
Hintergrund: Charta der Vielfalt
Mit Unterstützung der Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer haben die Unternehmen Daimler, Deutsche BP, Deutsche Bank und Telekom im Dezember 2006 die "Charta der Vielfalt" ins Leben gerufen. Die Initiative unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel will die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Unternehmenskultur in Deutschland voranbringen. Ziel ist es, dass Unternehmen ein Arbeitsumfeld schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren - unabhängig von Geschlecht, Rasse, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.
 
Der Initiative haben sich bis heute über 300 Unternehmen und öffentliche Einrichtungen angeschlossen. Zusammen erreicht sie damit über 2,7 Millionen Beschäftigte.
Mehr Informationen zur Charta der Vielfalt auf:
www.vielfalt-als-chance.de
 
Über Coca-Cola
Coca-Cola zählt zu den bekanntesten und wertvollsten Marken der Welt. The Coca-Cola Company mit Sitz in Atlanta (USA) ist mit einem Portfolio von 450 kohlensäurehaltigen und stillen Getränken der weltgrößte Anbieter von Erfrischungsgetränken, zu denen auch Wasser, Säfte, Fruchtsaftgetränke, Sportgetränke sowie trinkfertige Tees und Kaffees gehören. Täglich werden in mehr als 200 Ländern 1,5 Milliarden Mal Produkte des Hauses verzehrt. Dies ermöglicht das Vertriebsnetz des Unternehmens, welches das größte der Welt ist. Coca-Cola widmet sein dauerhaftes Engagement nachhaltigen Projekten im Bereich Umweltschutz, Bewahrung von Ressourcen sowie Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung vor Ort.
In Deutschland produziert Coca-Cola seit 1929. Heute arbeiten etwa 12.000 Mitarbeiter an rund 80 verschiedenen Standorten. Das Portfolio hierzulande umfasst 60 Produkte aus allen alkoholfreien Getränkesegmenten.
 
Weitere Informationen auf:
www.thecoca-colacompany.com und www.coca-cola-gmbh.de  
 
Quelle: Pressemitteilung Coca-Cola GmbH

Team Szene-Drinks

Image_1 Image_3
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |