InBev Deutschland und Dökel Getränke gehen Beteiligungskooperation ein (02.10.2007)

Gemeinsame Wege in Bremen:

InBev Deutschland und der Getränkefachgroß-händler Dökel aus Bremen haben ihre bisherige gute Zusammenarbeit um eine Beteiligung der Brauereigruppe an dem Getränkespezialisten mit Wirkung vom 31. August 2007 erweitert. InBev Deutschland hält 49 Prozent der Geschäftsanteile an der Dökel Getränke Vertriebs GmbH und bekennt sich mit dieser Investition einmal mehr zum Gastronomiestandort Bremen. Thomas und Ulrike Dökel werden den gleichnamigen Betrieb, der seit jeher Beck’s und Haake-Beck als wichtigste Biermarken im Portfolio führt, wie seit Jahren auch in Zukunft unverändert leiten.

Gleichzeitig suchen die beiden langjährigen Partner nach einem neuen city-nahen Standort für den Getränkefachgroßhandel, um die logistischen Voraussetzungen weiter optimieren zu können und auch in Zukunft für das erfolgreiche Geschäft in Bremen gewappnet zu sein.

Dökel Getränke beschäftigt circa 20 Mitarbeiter und ist als „Gastro-Insider“ seit mehr als 50 Jahren in Bremen Zuhause. Zu den Kunden zählen unter anderem Top-Hotellerie, Szene-Gastronomie, etablierte klassische Gastronomie, Restaurants und Casinos. Aus dem attraktiven Portfolio des Bierproduzenten bietet Dökel Beck’s, Haake-Beck, Staropramen, Diebels und Franziskaner an. Mit InBev Deutschland bzw. der Brauerei Beck & Co arbeitet die Firma bereits seit über 30 Jahren erfolgreich zusammen.

Quelle: Presseinformation Inbev Deutschland

Team Szene-Drinks.com

0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |