Schöfferhofer Grapefruit erreicht 100.000 hl-Marke (02.08.2007)

Schöfferhofer Weizen, Hessens Weizenbier-Marke Nr. 1, weiter auf steilem Erfolgskurs

Was für eine Zwischen-Bilanz: Anfang diesen Jahres wurde Schöfferhofer Grapefruit, der einzigartige Mix aus prickelndem Schöfferhofer Hefeweizen und spritzig-fruchtigen Grapefruits, deutschlandweit eingeführt und bereits nach einem halben Jahr erreicht die fruchtig-herbe Erfrischung die magische Auslieferungs-Marke von 100.000 hl – und ein Ende der Entwicklung ist nicht in Sicht. Damit dürfte jedem eines klar sein: Schöfferhofer Grapefruit ist das Trend-Getränk des Sommers 2007.

Der kometenhafte Aufstieg des jüngsten Mitglieds der Schöfferhofer-Familie ist jedoch nur ein Teil des Erfolgs der in diesen Tagen bei Schöfferhofer Anlass zur Freude gibt: Das zweite Jahr in Folge liegt das Wachstum der gesamten Dachmarke Schöfferhofer Weizen mit seinen Produkten Schöfferhofer Hefeweizen, Schöfferhofer Dunkles Hefeweizen, Schöfferhofer Kristallweizen, Schöfferhofer Hefeweizen Alkoholfrei und seit Anfang 2007 eben auch Schöfferhofer Grapefruit bereits ungebrochen im deutlich zweistelligen Bereich. Die Erlöse stiegen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2007 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 50%. Der Durchbruch der Innovation Schöfferhofer Grapefruit ist dabei ein weiterer Motor in der positiven Entwicklung von Hessens Weizenbiermarke Nr. 1.

Frische, Modernität und Weltoffenheit statt Dirndl- oder Lederhosenromantik: Schöfferhofer Weizen, der junge Weizenbiergenuss, unterscheidet sich klar von anderen Premium-Weizenbiermarken auf dem Markt. Auch geschmacklich, denn das Weizenbier mit der exquisiten Nelkennote schmeckt wesentlich schlanker, feiner und weniger sättigend. Genau das wissen Kenner zu schätzen und genau diese Eigenschaften boten einer Neuheit auf dem Biermarkt wie Schöfferhofer Grapefruit auch die passende Basis für den Erfolg. So beeinflussen sich die Dachmarke Schöfferhofer und Schöfferhofer Grapefruit gegenseitig positiv – zum Beispiel fragt der Handel seit der Einführung von Schöfferhofer Grapefruit auch alle anderen Sorten von Schöfferhofer noch stärker nach.

Bis Ende des Jahres 2007 wird erwartet, dass die Marke Schöfferhofer insgesamt die 400.000-hl-Marke deutlich überschreiten wird. Den Löwenanteil dieser Mengen steuert dabei weiterhin Schöfferhofer Hefeweizen, das naturtrübe Weizenbier-Vergnügen, bei. Es zählt immer noch zu der beliebtesten und am häufigsten gewählten Sorte der Schöfferhofer-Familie.

Quelle: Pressemeldung Radeberger Gruppe (www.radeberger-gruppe.de)

Team Szene-Drinks.com

Image_1
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |