Der Kult geht weiter! (02.07.2007)

Paulaner dreht in München die Fortsetzung zum legendären Fernsehspot mit den drei Indern.

Nach fünf Jahren kehren die berühmtesten Inder Deutschlands in einem neuen TV-Spot auf die Fernsehbildschirme zurück. Fünf Jahre nach dem Dreh des Kultspots, der dazu beigetragen hat, Paulaner Hefeweißbier zur Nummer 1 in Deutschland zu machen, wird aus dem Biergartenklassiker „Gute Reise“ jetzt „Gute Besserung“.

Michael Bartholl, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb der Paulaner Brauerei, führt die Steigerung des Marktanteils bei Weißbierspezialitäten auch auf die gute Werbeleistung zurück: „Gute Werbung ist Teil unserer erfolgreichen Marketingstrategie und damit auch Grundlage für die Steigerung der Absatzzahlen. Wir haben mit dem ersten Inderspot hohe Kundenakzeptanz aufgebaut und das wollten wir natürlich nicht aufgeben. Deshalb sind wir froh, dass unsere Agentur kempertrautmann den Ball so gut aufgenommen hat und eine wirklich tolle neue Geschichte rund um unsere drei indischen Weißbierfreunde entwickelt hat.“

Die Hamburger Werbeagentur kempertrautmann hatte schon im letzten Jahr für Paulaner mit dem Oli-Kahn-Spot „Auf der Bank ist doch am schönsten“ eine Goldene Kamera geholt. Agenturchef André Kemper beschreibt die Werbewirkung des ersten Inderspots: „Der ‚Inder’ ist 
in der Werbeszene wirklich so etwas wie eine kleine Ikone. Umso glücklicher sind wir, dass wir für Paulaner jetzt eine Fortsetzung drehen konnten.“

Bedient werden die indischen Biergartengäste natürlich wieder von „Paula“, der berühmtesten Biergartenbedienung Deutschlands. Zum dritten Mal spielt die Berliner Schauspielerin Claudia Mehnert die „Paula“ und bekommt in der neuen Geschichte aus der Paulanergarten Unterstützung von einem Münchener Kollegen: Jürgen Tonkel, bekannt aus dem Kinoerfolg „Wer früher stirbt ist länger tot“, verkörpert ab sofort „Max“, eine ganz neue Figur im Paulanergarten. Jürgen Tonkel gefällt die von ihm dargestellte Rolle: „Max ist ein richtiger Münchner Striezi, der sehr gerne mal im Paulaner Biergarten sitzt und in seiner charmanten, weltoffenen Münchner Art der Dinge harrt und Begegnungen mit verschiedenen Menschen aus aller Welt hat.“

Im neuen Spot teilt Max die Bierbank mit den drei Indern und die Geschichte beginnt: Ohne mit der Wimper zu zucken und in (fast) akzentfreiem Bayerisch bestellt der aus dem ersten Spot durch sein „Gute-Reise“ bekannte Inder: „I hätt gern a frisch zapft’s Paulaner für mi und meine Freund, bittschön!“ Paula ist baff, Max dagegen grinst: „Perfekt!“ bedeutet er den Tischgenossen. Als die bestellten Biere von Paula gebracht werden, löst sich das Rätsel um die 
wundersame neue Sprachfertigkeit des indischen Gastes. Mit den Worten „Gute Besserung“ bedankt sich der Bestellende und der Zuschauer versteht sofort, woher der Wind bei diesem sympathischen Biergartenstreich weht: Die Bestellung war einfach nur auswendig 
gelernt. „Lehrer“ Max ist trotzdem zufrieden mit seinen Bayerisch-Schülern und bestätigt seine Tischgenossen mit einem launigen „So is es!“ Die Hauptdarsteller heben die Gläser und besiegeln die neue Männerfreundschaft mit einem tiefen Schluck Paulaner Hefeweißbier.

Am 25. Juni feierte die Fortsetzung des Kult-Spots Premiere, u.a. bei den TV-Sendern Sat1, Vox, RTL und DSF. Anzusehen und herunterzuladen ist der Spot und das dazugehörige „Making of“ auch auf der Internetseite www.paulaner.de

Quelle: Pressemitteilung Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG

Team Szene-Drinks.com

Image_2 Image_4
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |