Echt, ehrlich, schnörkellos: Dinkelacker mit neuem Design und neuer Kampagne (02.04.2012)

Ab sofort sind die Dinkelacker-Biere mit neuer Produktausstattung erhältlich. Das Design ist bewusst reduziert, das Markenlogo wird wieder in seiner ursprünglichen, puristischen Form verwendet. Entsprechend sind auch die Produkte die Stars in der neuen Werbekampagne. Daneben kokettieren provokante Headlines mit der Regionalität, die Dinkelacker ausmacht: „Trinkt man nicht auf Segelschiffen“, „Geht auch 2012 nicht auf Welttournee“, „Gibt’s immer noch nicht auf Hawaii“ oder „Kennt in Hamburg keine Sau“.

Mit der Konzentration auf das Wesentliche macht die Privatbrauerei Dinkelacker-Schwaben Bräu ab sofort selbstbewusst noch deutlicher, wofür Dinkelacker steht und was die Bierkenner in Baden-Württemberg schätzen: eine starke Verbundenheit mit der Region, in der die Privatbrauerei beheimatet ist und aus der die knapp 300 Mitarbeiter genau wie Kunden und Geschäftspartner stammen. Auch im Brauprozess spiegelt sich diese Verbundenheit wider, hier kommen ausschließlich regionale Rohstoffe zum Einsatz.

Die neue Produktausstattung zeigt: Dinkelacker ist einfach echt, ehrlich und schnörkellos. Das Dinkelacker-Wappen steht prägnant im Vordergrund der Etiketten. „Wir haben uns dabei bewusst für die traditionelle Version des Wappens in seiner puristischen Form entschieden. Und gerade diese Rückbesinnung auf das Traditionelle sorgt jetzt nicht nur für ein eigenständiges, sondern auch für ein absolut zeitgemäßes Äußeres“, so Stefan Seipel, Marketingleiter der Privatbrauerei Dinkelacker-Schwaben Bräu.

Die neue Kampagne greift Elemente der bisherigen Kommunikation auf, etwa durch den auffallend gelben Hintergrund in der Dinkelacker-Hausfarbe und die Verwendung des seit mittlerweile über vier Jahren etablierten und nach wie vor aktuellen Markenclaims „Dinkelacker. Von ganzem Herzen hier.“ Was auffällt, sind die frechen Headlines, die auf sympathische Weise mit dem eindeutigen Bekenntnis zur Region spielen. „Wir haben uns bewusst für einen starken, ein Stück weit provokativen Ansatz entschieden. Dinkelacker-Biere sind Biere mit Charakter. Das können und wollen wir auch klar zeigen“, erläutert Stefan Seipel.

Ab Anfang April ist die neue Kampagne überall in Baden-Württemberg präsent. Die Privatbrauerei setzt auf eine Kombination aus klassischer Plakatwerbung, Anzeigenschaltungen, Hörfunk- und Kinowerbung, ergänzt durch gezielte Kommunikation über „junge Medien“, etwa durch Online-Bannering und Social Media-Aktivitäten.

Quelle: Pressemitteilung Ansel & Möllers GmbH für Privatbrauerei Dinkelacker-Schwaben Bräu

Team Szene-Drinks.com
Image_2 Image_5
0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |