Cadbury Schweppes: Getränkesparte bleibt vorerst (01.08.2007)

Der britische Nahrungsmittelkonzern Cadbury Schweppes hat den Verkauf seiner mindestens 7 Mrd. Pfund (10,5 Mrd. Euro) teuren US-Getränkesparte auf unbestimmte Zeit verschoben. Als Grund nannte das Unternehmen die Turbulenzen am Kreditmarkt. Damit ist Cadbury Schweppes das nächste Opfer des derzeitigen Trends: Banken haben ihre Vergabekriterien für Großkredite an übernahmebereite Finanzinvestoren deutlich verschärft. Nun muss Cadbury nach anderen Möglichkeiten suchen, um die Getränkesparte abzuspalten. Dazu zählt die Option, den Geschäftszweig an einer US-Börse zu platzieren.


(Mit freundlicher Unterstützung der Lebensmittel Praxis)
Quelle: LPcompact! - 31.07.07

0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |